Senioren

Die städtische Seniorenberatung, der Seniorenbeirat, die SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V. und der Horizonte Hospizverein verstehen sich als ein Netzwerk, das allen Seniorinnen und Senioren in Hofheim mit umfassenden Informationen und Angebote in allen Lebenslagen offen steht. Nachfolgend finden Sie nähere Informationen zu den einzelnen Netzwerkpartnern.

Aktuelles

Senioren beim Tanz. Foto: Clipdealer

SeniorenNachbarschaftsHilfe: Tanzen im Schönbornsaal

Die Hofheimer SeniorenNachbarschaftsHilfe lädt herzlich zu einer weiteren, schwungvollen Veranstaltung ein: "Tanzen im Schönbornsaal". Am Donnerstag, 27. Juni 2024, von 15:30 bis 17:30 Uhr, sind alle Seniorinnen und Senioren eingeladen, im schönen Ambiente des Schönbornsaals im Kellereigebäude gemeinsam das Tanzbein zu schwingen. Die Veranstaltung "Tanzen im Schönbornsaal" verspricht einen vergnüglichen Nachmittag voller Musik, Bewegung und geselliger Atmosphäre.
Logo Hofheim am Taunus

Rat und Hilfe bei Sehverlust

Für Betroffene und Angehörige gibt es in der Kreisstadt Hofheim am Taunus eine Beratung zum Thema Sehverlust. Immer am letzten Dienstag im Monat sind die beiden Berater Martin Zoubek und Thomas Sauer vom „Blickpunkt Auge“ im Kellereigebäude zu sprechen.
Logo Hofheim am Taunus

Rat und Hilfe bei Sehverlust

Für Betroffene und Angehörige gibt es in der Kreisstadt Hofheim am Taunus eine Beratung zum Thema Sehverlust. Immer am letzten Dienstag im Monat sind die beiden Berater Martin Zoubek und Thomas Sauer vom „Blickpunkt Auge“ im Kellereigebäude zu sprechen.
Das Casanova Society Orchestra in Aktion

Gelungene Veranstaltung: Seniorenkonzert in der Stadthalle

Mitte April wurden Besucherinnen und Besucher des Seniorenkonzertes in der Hofheimer Stadthalle in die „Goldenen Zwanziger“ zurückversetzt. Da begeisterte nämlich das Casanova Society Tanzorchester aus dem berühmten Berliner Hotel Adlon die Anwesenden mit einer musikalischen Revue, die einer kleinen Zeitreise gleichkam.
Logo Hofheim am Taunus

Sonne tanken mit der SeniorenNachbarschaftsHilfe

Die SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V. Hofheim bietet die Möglichkeit, im November noch einmal Sonne, Wärme und Energie an der Costa del Sol bei einer siebentägigen Gruppenreise zu tanken. Die Reise wird vom Reiseveranstalter vivahola organisiert und durchgeführt und dauert vom 26. November bis zum 3. Dezember.
Logo Hofheim am Taunus

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht deutlich erklärt

Am Donnerstag, 18. April, gibt es im Schönbornsaal des Kellereigebäudes (Burgstraße 28) eine Informationsveranstaltung zum Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“.
Logo Hofheim am Taunus

Rat und Hilfe bei Sehverlust

Für Betroffene und Angehörige gibt es in der Kreisstadt Hofheim am Taunus eine Beratung zum Thema Sehverlust. Immer am letzten Dienstag im Monat sind die beiden Berater Martin Zoubek und Thomas Sauer vom „Blickpunkt Auge“ im Kellereigebäude zu sprechen.
kleine Gruppe Senioren gut gelaunt

Gemeinsam aktiv sein - Freunde finden im Alter

Unter dem Motto „Gemeinsam aktiv sein – Freunde finden im Altern“ haben sich Hofheimer Seniorinnen und Senioren getroffen und sich zu gemeinsamen Aktivitäten zusammengefunden.
Neuer hauptamtlicher Mitarbeiter der SeniorenNachbarschaftsHilfe Herr Brockmann

Neuer Kopf bei der SeniorenNachbarschaftsHilfe

Die Hofheimer SeniorenNachbarschaftsHilfe hat einen neuen hauptamtlichen Mitarbeiter. Seit Jahresbeginn leitet Dietrich Brockmann die Geschicke der SNH. Er folgt auf Michael Breitenbach.

Neue Sicherheitsberaterinnen und -berater für Senioren

Erster Stadtrat Wolfgang Exner hat fünf neue Sicherheitsberaterinnen und -berater für Senioren begrüßt. Damit gibt es in der Kreisstadt Hofheim am Taunus nun insgesamt 15 aktive Beraterinnen und Berater.

Seniorenberatung

Die städtischen Mitarbeiterinnen Cornelia Stellmacher und Sabine Schroth sowie Christian Priebe informieren zu allen Fragen rund um das Thema Alter und Altern. 

Die Beratung und begleitende Hilfestellung soll dazu beitragen – angepasst an die veränderten Bedürfnisse – solange wie möglich, eigenständig und selbstbestimmt im gewohnten Umfeld zu leben.

Die Beratungsstelle unterstützt, ein geeignetes soziales Netz zu knüpfen, welches hilft den Alltag zu bewältigen und Lebensqualität zu erhalten.

  • ambulante Hilfsdienste
  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Sozialrechtliche Ansprüche und Hilfe bei der Antragstellung
  • Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
  • Wohnformen im Alter
  • Barrierefreies Wohnen
  • Hilfsmittel
  • Schwerbehindertenrecht
  • Rehabilitation
  • Bildungs- und Freizeitangebote

  • Einzelfallhilfe in schwierigen Lebenssituationen
  • Psychosoziale Beratung der Betroffenen und der Angehörigen
  • Klärung des Hilfebedarfs
  • Aufbau entlastender Strukturen wie Nachbarschaftshilfen in Kombination mit haushaltsnahen Dienstleistungen
  • Vermittlung sozialer Dienste
  • Hilfe bei der Wahl eines geeigneten Pflegeheims

Rathaus, Chinonplatz 2
NameZimmerTelefon
Cornelia StellmacherZimmer 406192 202-311
Sabine SchrothZimmer 506192 202-312
Christian PriebeZimmer 906192 202-313

Kontakt aufnehmen

Die Beratungsstelle agiert trägerneutral und vernetzt mit allen sozialen Einrichtungen und Vereinen der Altenhilfe in Hofheim und Umgebung.

Menschen, die nicht in die Beratungsstelle kommen können, können einen Hausbesuch vereinbaren.

mehr zum Thema Senioren

Die Initiative zur Einrichtung eines Seniorenhilfsfonds ist ein Ergebnis aus dem Arbeitskreis Armut des städtischen Seniorenbeirates, der sich mit der zunehmenden Altersarmut in der Gesellschaft auseinandersetzt.

 

Der Seniorenhilfsfonds befindet sich unter dem Dach der Bürgerstiftung Hofheim.

Ziel ist es, Seniorinnen und Senioren in einer sozialen Notlage schnell, vertraulich und möglichst unbürokratisch zu helfen.
Hilfen können Personen ab 60 Jahren erhalten, die ihren dauerhaften Lebensmittelpunkt in Hofheim haben und deren eigenes Einkommen nicht ausreicht, die Notlage abzuwenden und die in dieser Situation keinen Anspruch auf gesetzliche Sozialleistungen haben. 

Die Seniorenberatungsstelle im Rathaus unterstützt bei der Antragstellung und bietet weitergehende Beratung an.

Der Seniorenbeirat entscheidet gemeinsam mit der Stadtverwaltung, ob eine Hilfe gewährt wird.

Antragsformulare erhalten Sie im Bürgerbüro der Stadt Hofheim und in der Seniorenberatungsstelle. Außerdem stehen das Formular und auch das Informationsblatt zum Seniorenhilfsfonds am Ende dieser Seite zum Herunterladen bereit.

Der Hilfsfonds freut sich über Ihre Spende

Damit der Seniorenhilfsfonds helfen kann, ist er auf Spenden angewiesen. Die zweckgebundenen Spenden für den Seniorenhilfsfonds an die Bürgerstiftung Hofheim werden direkt an den Fonds weitergeleitet.
Wie wäre es, wenn Sie sich zum Jubiläum oder Geburtstag eine Spende an den Seniorenhilfsfonds wünschen? Sie helfen damit Menschen, die in Not sind.

Spenden können Sie unter dem Stichwort "Seniorenhilfsfonds" auf das Konto der Bürgerstiftung Hofheim bei der Taunus-Sparkasse überweisen.
IBAN: DE70 5125 0000 0001 0008 88

Spenden können Sie von der Steuer absetzen. Bei Spenden über 300,01 Euro stellt die Bürgerstiftung Spendenbescheinigungen aus. Bitte geben Sie hierfür Ihre Anschrift in der Überweisung an. Für Spenden unter 300 Euro reicht der Kontoauszug für die steuerliche Anerkennung aus.

Die individuelle, psychosoziale Unterstützung ermöglicht schwerkranken Menschen und Menschen am Lebensende das Sterben in gewohnter Umgebung und entlastet deren Angehörige und Freunde. Der Hospizverein berät zusätzlich zum Thema Patientenverfügung, bietet Trauerbegleitung und engagiert sich im Bereich der Qualifizierung von ehrenamtlichen Hospizbegleiter und -begleiterinnen.
Weitergehende Informationen erhalten Sie direkt beim HORIZONTE Hospizverein e.V. im Kellereigebäude in der Burgstraße 28, Telefon 06192 921714.

Der Verein ist ein Zusammenschluss von Personen aller Generationen, die gegenseitig praktische Hilfe geben und Hilfe nehmen.

Der Zerfall der Großfamilien und die zunehmende Anonymität in der Wohnumgebung führen dazu, dass Hilfen nicht mehr wie früher innerhalb der Familie oder der Nachbarschaft geleistet werden. Hier setzt der Verein mit seinem ehrenamtlichen Vermittlungsdienst an.

In Zusammenarbeit mit der Schlockerstiftung bietet der Verein ergänzend einen Mahlzeitendienst an. Ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer bringen das Essen bis in die Wohnung und helfen bei Bedarf auch beim Öffnen und Kleinschneiden.

Neben den Hilfeleistungen betreibt der Verein das städtische Seniorenzentrum mit einem umfassenden Bildungs- und Freizeitangebot.

Weitergehende Informationen erhalten Sie direkt bei der SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V. im Kellereigebäude in der Burgstraße 28, 06192/966561.

Der Seniorenbeirat ist gewählter Ansprechpartner für die Belange der Hofheimer Seniorinnen und Senioren und vertritt deren Interessen auf parlamentarischer Ebene. In dieser Funktion berät der Seniorenbeirat den Magistrat und ist in den Ausschüssen vertreten, aber auch in anderen relevanten Gremien wie zum Beispiel der Kreispflegekonferenz und im Präventionsrat.

Im Demenzatlas Hessen finden Sie Beratungsstellen, Angebote zur Unterstützung im Alltag, ehrenamtliche Hilfen und Veranstaltungen zum Thema Demenz vor Ort und in ihrer näheren Umgebung. Der Demenzatlas wird weiter wachsen. Die Angebote werden nach und nach ergänzt und um die Bereiche Pflege und Wohnen und medizinische Versorgung erweitert. Wenn Sie sich weitergehend informieren möchten, finden Sie Links zu den Themen Demenz, Prävention, Wohnungsanpassung / technische Unterstützungsmöglichkeiten, Pflege und Wohnen sowie medizinische Informationen.

Die Pflegeplatzbörse gibt Ihnen einen Überblick über freie vollstationäre Pflegeplätze, Kurzeitpflegeplätze und Tagespflegeplätze im Main-Taunus-Kreis. So kann das aktuelle Angebot an freien Pflegeplätzen schnell und unkompliziert eingesehen werden. Eingerichtet wurde die Pflegeplatzbörse in Zusammenarbeit mit den Einrichtungsträgern. Es erfolgt eine wöchentliche Aktualisierung aufgrund der Meldungen der jeweiligen Einrichtungen. Bei weiteren Fragen zu den aufgeführten Pflegeplätzen nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit der jeweiligen Einrichtung auf.