Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Aktuell

Kunst in der ehemaligen Bücherei Tolksdorf

In die Räume der ehemaligen Bücherei Tolksdorf ist wieder Leben eingezogen. Am 08. Dezember fand hier die große Eröffnung des Collectorsroom Hofheim der Galerie Rubrechtcontemporary statt.

Viele Monate haben die Räume in der Wilhelmstrasse 2a leer gestanden und suchten nach dem Umzug der Bücherei nach einem neuen Mieter. Der bekannte Wiesbadener Galerist und Kurator Leander Rubrecht hat den gut frequentierten Standort jetzt für sich entdeckt und wird zunächst bis zum nächsten Frühjahr dort wechselnde Kunstausstellungen, eingebettet in abendliche Events mit dem Hofheimer Gastronomen Andreas Mecke, anbieten.

Rubrecht stellt sich den rd 120 m² großen ehemaligen Verkaufsraum als ein Wohnzimmer der Kunst und Kommunikation für alle Hofheimer Kunstliebhaber und die, die es werden wollen, vor. Nicht zuletzt die bewegte Hofheimer Geschichte um die einst hier ansässigen Künstler wie Ottilie Röderstein, Hanna Bekker vom Rath, Hermann Haindl oder Marta Hoepffner waren Beweggrund für das Vorhaben in der Kreisstadt einen eigenen Collectorsroom zu etablieren und hiermit ein weiteres Angebot, neben dem Hofheimer Stadtmuseum, auf den Weg zu bringen. 

Zur Eröffnung des neuen Raums entschied sich Rubrecht für die vier vertretenen Künstler Christine Straszewski (Malerei/Konzeptkunst), Johannes Kriesche (Malerei/Objekt), Stefan Stichler (Malerei/Objekt) und Manfred Maria Rubrecht (Malerei/Bildhauerei).


Weitere Infos und Kontakt:

RUBRECHTCONTEMPORARY
COLLECTORSROOM HOFHEIM AM TAUNUS
(Probe)Öffnungszeiten:

Freitag, 18 – 24 Uhr
Samstag, 16 – 24 Uhr
Sonntag, 14 – 18 Uhr 

www.rubrecht-contemporary.com

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos
Eröffnung Artspace Hofheim LeanderRubrecht
5 / 5