Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Businessnews
Businessnews

Immobilien in Insolvenz + Restrukturierung: Kein Selbstläufer!

Den Gründern Antje Mertig und Michael Schäff ist keine Herausforderung zu groß, wenn es um Immobilien und Finanzierung geht.

Auch wenn der Boom am Immobilienmarkt ungebrochen ist: Gewerbeliegenschaften an abgelegenen Standorten, Bürogebäude mit schlechter Verkehrsanbindung oder Lagerhallen mit Instandhaltungsstau finden oft keinen Käufer oder neuen Nutzer. Sehr oft steht daher das Team der Steinberg Real Estate Management GmbH vor erheblichen Herausforderungen, in denen die Lösung nicht auf den ersten Blick offensichtlich wird. Wenn dann noch unerwartete Probleme wie zum Beispiel Altlasten oder fehlende Baugenehmigungen auftauchen, dann braucht es viel Engagement, um die wertsteigernden Strategien in die Tat umzusetzen. Auf Basis gründlicher und strukturierter Standort- und Immobilien-Analysen, mit kreativen Ansätzen und viel Erfahrung finden die versierten Experten der Steinberg Real Estate Management GmbH jedoch immer wieder Ansätze für Immobilien in diesen besonderen Situationen.

Die Mitgründerin Antje Mertig, welche auch in Hofheim wohnt, zeigt sich optimistisch: „Mit Hilfe unserer langjährigen und sehr umfangreichen Erfahrung aus zahlreichen Entwicklungs- und Restrukturierungsprojekten haben wir seit Gründung im Sommer 2017 wesentlich zum Erfolg unserer Kunden beigetragen. So ist es uns unter anderem gelungen, eine Gewerbeimmobilien in Bielefeld zu vermarkten, welche 40 % bzw. mehr als EUR 2 Millionen über Verkehrswert in der Zwangsversteigerung verkauft wurde. Durch eine gründliche Vorbereitung und die gezielte Ansprache von Käufern war der Bieterprozess hoch spannend, da sich die Bieter gegenseitig überboten haben. Unser Auftraggeber war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.“

Oft dauert es viele Monate von der ersten Besichtigung bis zum erfolgreichen Kaufvertragsabschluss. Auf dem Weg zum Notar sind oft viele Hürden zu nehmen, wie zum Beispiel fehlende Bauunterlagen oder Mietverträge, komplexe rechtliche Situationen oder eben auch Wassereinbrüche, die einen Keller schnell in ein Schwimmbad verwandeln. Viele Makler oder Berater geben auf, wenn sich kein schneller Erfolg einstellt. „Der Erfolg unserer Kunden ist auch unser Erfolg. Wir haben unser Unternehmen gegründet, weil wir mehr bieten wollen und die Immobilien-Werte unserer Kunden erhalten und vor allem steigern wollen. Es ist uns wichtig, dass unsere Auftraggeber zufrieden sind und die Ergebnisse für sie sichtbar werden. Mehr als fünfzehn verschiedene Mandate in den ersten 18 Monaten seit Gründung zeigen uns, dass dieses Konzept aufgeht.“, bestätigt Michael Schäff, welcher als Geschäftsführer und Gesellschafter die Gründung und den Aufbau von Anfang an begleitet hat.

Neben der Wertschöpfung und Vermarktung von Immobilien unterstützte das Team auch projektbezogen als Interimsmanager, wie zum Beispiel die deutschlandweite Projektsteuerung von über zehn Immobilienan- und verkäufen in den Asset-Klassen Wohnen, Büro und Einzelhandel für eine Frankfurter Investmentgesellschaft. Hierzu bestätigt Michael Schäff, Gesellschafter und Geschäftsführer der Steinberg Real Estate Management GmbH: „Immobilien sind bei Pensionskassen, Versicherungen und Versorgungswerken sehr beliebt, da diese an nachhaltigen Standorten eine stabile Rendite erbringen. Der Mangel an alternativen Anlagemöglichkeiten erhöht jedoch auch zukünftige Risiken durch zu teuere Ankäufe oder zu optimistische Planungen, welche wir durch unsere fundierte und qualifizierte Beratung maßgeblich reduzieren helfen.“

Die Steinberg Real Estate Management GmbH finden Sie in der Feldstraße 1 im Hofheimer Innovationszentrum und im Internet unter www.steinberg.management. Bei Fragen zu Ihrer Unternehmens- bzw. Anlageimmobilie oder auch deren Finanzierung stehen Ihnen Antje Mertig und Michael Schäff gern auch telefonisch unter 06192/973 3544 zur Verfügung.  

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos