Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Rathaus

Neuigkeiten von der Stelle für Rentenangelegenheiten

Die Rentenstelle im Hofheimer Rathaus informiert zu folgenden Themen:

Mütterrente
Wer noch keine Rente bezieht, aber in Deutschland Kinder erzogen hat, kann noch bis zum Jahresende die sogenannte „Mütterrente“ rückwirkend zur Gesetzesänderung beantragen. Beratungstermine gibt es bei Martina Bothe ab November, Zimmer 22, Erdgeschoss im Rathaus Hofheim, Telefon 06192 / 202 314.

Rente und Pflege
Für Menschen, die eine Rente beziehen und einen Angehörigen mit mindestens Pflegegrad 2 pflegen, bietet die Rentenstelle besondere Beratungen an. Es ist möglich, dass Rentenbeiträge durch die Pflegekasse gezahlt werden.

Umzug der Rentenstelle
Die Stelle für Rentenangelegenheiten der Stadt Hofheim zieht um. Nachdem die Stelle viele Jahre lang im Zimmer 5 im Erdgeschoss zu finden war, bezieht Martina Bothe im November ihr neues Büro im Zimmer 22, ebenfalls im Erdgeschoss.

Rentenstelle kurzzeitig geschlossen
Nach dem Umzug ist die Rentenstelle für etwa zwei Wochen geschlossen. Ab 20. November erteilt Martina Bothe wieder Auskünfte rund um die gesetzliche Rente.


Die Sprechzeiten der Stelle für Rentenangelegenheiten:
Montag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr und 16:00 Uhr -18:00 Uhr
Donnerstag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Freitag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

In dringenden Fällen können sich Bürger während der Abwesenheit direkt an ihren Rentenversicherungsträger wenden. Auskunfts– und Beratungsstellen gibt es in
Wiesbaden (Tel.: 0611 23 60 83 00) und Frankfurt (Tel.: 069 99 99 20 90).

Suche