Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitRathaus, Sport

Lockerungen: Stadt Hofheim öffnet Sportstätten mit Einschränkungen

HOFHEIM Die neuen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirken sich auch auf den Sport aus. Mit Wirkung des heutigen Tages hat die Landesregierung neue Regelung für Hessen erlassen. Dies stellt eine gewisse Lockerung im Freizeit- und Vereinssport dar. Insbesondere für Kinder bis zum 14. Lebensjahr ergeben sich daraus wichtige Neuerungen, die ab dem 8. März 2021 gelten und weitere vorsichtige Öffnungsschritte für den Sportbetrieb beinhalten.
„Ich freue mich über diesen kleinen Schritt in Richtung Normalität. Aber Vorsicht, Vertrauen und Verantwortung spielen in diesen besonderen Zeiten weiter eine gewichtige Rolle. Wir alle wünschen uns schon bald eine Rückkehr zu unserem liebgewonnen Vereins- und Sportbetrieb zurück“, sagt Bürgermeister Christian Vogt.

Die Stadt Hofheim hebt ab sofort die im Herbst ausgesprochene Schließung aller ungedeckten Sportanlagen wie Kunstrasenplätze, Sportplätze, Tennisplätze und Schießplätze auf. Dies betrifft die städtischen Liegenschaften und die vereinseigenen Anlagen. Die gedeckten städtischen Sporthallen, die Ländcheshalle und die Wildsachsenhalle, sind generell ebenfalls wieder geöffnet, sofern die Vereine dort in Selbstverantwortung einen verordnungskonformen Betrieb durchführen wollen.

Die wichtigsten Änderungen der Verordnung des Landes Hessen im Überblick:

• Freizeit- und Amateursport ist in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen alleine, mit dem eigenen oder einem weiteren Hausstand bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen gestattet, dazugehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren bleiben unberücksichtigt.

• Kinder bis einschließlich 14 Jahre können auf Sportanlagen im Freien in Gruppen unabhängig von der Personenzahl mit bis zu zwei Trainern Sport treiben. Damit können in Teamsportarten wie z.B. Fußball, Faustball, Hockey, Rugby oder andere Sportarten in Gruppen auf Außensportanlagen Kinder bis einschließlich 14 Jahre in der sportartspezifischen Gruppengröße ohne Abstand und mit Kontakt trainieren

• Freizeit- und Amateursport kann demnach auf Sportanlagen im Freien oder in gedeckten Anlagen (Sporthallen, Kletterhallen, Schießsportanlagen, etc.) allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern aus zwei Hausständen, bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen stattfinden. Damit kann z.B. Paartanz, Tennis, Tischtennis, Golf, Judo oder auch Schießsport stattfinden.

• Auch Mannschaftssportarten sind in Kleingruppenformaten von bis zu fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig.

• Alle Sportanlagen dürfen gleichzeitig von mehreren aktiven Personen und Gruppen von bis zu fünf Personen aus zwei Hausständen genutzt werden.

Die Stadt Hofheim hat die Vereine in einem Anschreiben über diese Entwicklung in Kenntnis gesetzt und darüber informiert, dass über die Öffnung der kreiseigenen Schulsporthallen der Main-Taunus-Kreis in Eigenregie entscheidet und für die Einhaltung der bereits bekannten Hygienekonzepte und der AHA-Regeln die Vereine weiterhin verantwortlich sind.

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jonathan Vorrath
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 368
Telefax
06192 / 202 - 5368
E-Mail
jvorrathhofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos