Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitKultur

Weinetiketten: Malu Cocco überzeugte mit farbenfrohen Weingläsern

HOFHEIM Die Jury des Weinetiketten-Wettbewerbs hatte auch während der Corona-Pandemie wieder die „Qual der Wahl“: 13 Künstlerinnen und Künstler hatten 20 Motive eingereicht, doch nur eines kann die Flaschen des städtischen Weins „Diedenbergener Sonnenhangs 2019“ zieren.
von links: Bürgermeister Christian Vogt überreicht der Künstlerin Malu Cocco symbolisch eine mit einem von ihr gestalteten Etikett versehene Flasche des Diedenbergener Sonnenhangs. Im Hintergrund ist das Motiv im Original zu sehen.© Stadt Hofheim
Die Jury entschied sich für den Wettbewerbsbeitrag von Malu Cocco, die mit dem Werk ‚Vino I‘ überzeugt hat. Eigentlich hätte Bürgermeister Christian Vogt dies gerne zur Eröffnung der Ausstellung verkündet, die im Rathaus-Foyer jedes Jahr alle eingereichten Werke zeigt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste diese jedoch entfallen.

„Die Eröffnung dieser Ausstellung und die mit verbundene Preisverleihung ist jedes Jahr ein Höhepunkt der Veranstaltungen hier im Foyer des Rathauses und mittlerweile eine Hofheimer Tradition“, sagte Vogt. Er hoffe, dass die Fortsetzung dieser Tradition im kommenden Jahr wieder möglich sein werde. „Trotzdem möchten wir mit dieser sehr kleinen Preisverleihung die künstlerische Arbeit der vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer würdigen und ganz besonders der Gewinnerin sehr herzlich gratulieren.“ Die Preisträgerin Malu Cocco kann sich über 500 Euro, 24 Flaschen des Diedenbergener Weins und vor allem über die Ehre freuen, dass mit ihrem Motiv ein ganzer Wein-Jahrgang bestückt wird.

Der Weinetiketten-Wettbewerb fand zum 14. Mal statt. Teilnehmen konnten Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und in Hofheim wohnen und auch solche, die Mitglied in einem Hofheimer Verein sind, aber nicht in der Kreisstadt wohnen.

Die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen zumeist aus dem Hofheimer Stadtgebiet oder aus den Nachbarstädten oder –kreisen. Alle konnten bis zu zwei Arbeiten einreichen, die im weiteren Sinn eine Beziehung zum Wein oder zur Geschichte des Stadtteils Diedenbergen aufweisen sollten.

Zur Künstlerin Malu Cocco und ihrem Werk

Malu Cocco wurde in Köln geboren, lebt seit Mitte der 70er Jahre im Rhein-Main-Gebiet und wohnt seit mehr als 25 Jahren in Wiesbaden. Berufstätig war sie als Bankkauffrau, Reiseleiterin und Sekretärin. 2002 begann sie die Ausbildung in klassischer Ölmalerei, seit 2005 nimmt sie an Kursen, Workshops und Künstlertreffs teil, die die Acrylmalerei betreffen. Acrylfarben geben ihr sehr viel größere Möglichkeiten in der experimentellen Maltechnik bzw. abstrakten Kunst, wobei sie auf Leinwand, Papier, Acrylglas und Filzpappe mit unterschiedlichen Materialien arbeitet. Ihre Ausstellungen sind seit 2009 in Deutschland zu sehen, einige ihrer Werke hängen in öffentlichen Einrichtungen. Für den diesjährigen Weinetiketten-Wettbewerb hat Malu Cocco erstmalig Monotypie auf Gelatineplatte angewendet.

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 221
Telefax
06192 / 202 - 5221
E-Mail
ibernardellihofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos