Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitKultur

Theatersaison in der Stadthalle: Start mit „Willkommen bei den Hartmanns“

HOFHEIM Mit der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ nach dem Film von Simon Verhoeven startet am Dienstag, 6. Oktober 2020, 20 Uhr, die neue Theatersaison in der Stadthalle Hofheim am Taunus.
Gruppenbild von Schauspielern
Die Darsteller des Theaterstücks "Willkommen bei den Hartmanns"© Bernd Boehner
Die aktuellen Bedingungen im Rahmen der Corona-Krise stellen eine Herausforderung für alle Kulturveranstalter da. Dennoch ist es wichtig, auch weiterhin Theater und Kabarett anzubieten. Dies geschieht in jedem Fall unter Einhaltung der jeweils aktuellen Schutz- und Hygienevorschriften.

Karten sind ab Mittwoch, 23.September 2020, zum Preis von 24,30 Euro erhältlich. Eine telefonische Bestellung ist beim Team Stadtkultur unter Telefon (06192) 202-228 möglich. Benötigt wird von jedem Besucher und jeder Besucherin der Name, die Adresse und Telefonnummer. Die Karten werden mit einer Rechnung zugesandt. Gleichzeitig startet der Kartenverkauf auch für die vier weiteren Theaterveranstaltungen. Dies sind am Donnerstag, 18. November 2020, „Der Sittich, Komödie mit Michaela May und Michael Prager“ am Freitag, 11. Dezember 2020, „Ein Sommernachtstraum, Theaterstück mit dem Ensemble der Burghofbühne Dinslaken“, am Dienstag, 23. Februar 2021, „Schwiegermutter und andere Bosheiten, Komödie mit Simone Rethel, Michael von Au, Pascal Breuer, u.a.“ sowie am Freitag, 12. März 2021, „Alles, was Sie wollen, Komödie mit Herbert Herrmann und Nora von Collande“.

Zum Inhalt des Premierenstücks: Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und enttäuschte Ehefrau, ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und sinnvollen Beschäftigung fürs Alter. Warum also nicht soziales Engagement beweisen und einem bedürftigen Flüchtling übergangsweise ein Zuhause bieten? Ehemann Richard, Oberarzt in der späten Midlife-Crisis, ist von dieser Idee nur mäßig begeistert, auch die beiden Kinder sind mehr als skeptisch, dass das Experiment funktionieren wird. Sohn Philipp, ein in Scheidung lebender Workaholic mit anstrengendem pubertierendem Sohn, hat selbst genug Probleme. Sophie, seine Schwester, hat weder im (Dauer-)Studium noch in der Liebe ein glückliches Händchen und wird vom Vater zunehmend unter Druck gesetzt. Trotz all dieser Konflikte entscheidet sich die Familie jedoch für die Aufnahme des Flüchtlings, und so zieht in das schöne Haus der gutsituierten Hartmanns in einem Münchner Nobelviertel der afrikanische Asylbewerber Diallo ein, der auf eine baldige Aufenthaltsgenehmigung hofft. Abgesehen von ein paar kleinen interkulturellen Missverständnissen – Diallo will Sophie, in seinen Augen schon fast eine alte Jungfer, mit Assistenzarzt Tarek verkuppeln, den er vom Fitness-Training kennt – könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Wenn, ja, wenn da nicht die zahlreichen innerfamiliären Spannungen und die Einmischung durchgeknallter Alt-68er sowie verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft wären, die Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich ziehen. Kurzum: Die Refugee-Welcome-Villa der Hartmanns wird zum Narrenhaus, sehr zum Vergnügen der Zuschauer. Unter der Regie von Michael Bleiziffer stehen u. a. ANTJE LEWALD als Angelika Hartmann, STEFFEN GRÄBNER als Richard Hartmann und DEREK NOWAK/QUATIS TARKINGTON als Diallo auf der Bühne. Tourneedurchführung: Tournee-Theater THESPISKARREN.

Der Theaterspielplan mit näheren Informationen zu den Stücken und dem weiteren Kulturprogramm ist auf der Homepage der Stadt Hofheim unter www.hofheim.de abrufbar. Auf Wunsch wird er auch zugesandt, er kann unter (06192) 202-228 bestellt werden.

Veranstalter:
Magistrat der Stadt Hofheim – Stadtkultur – in Zusammenarbeit mit der TaunusSparkasse.

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 221
Telefax
06192 / 202 - 5221
E-Mail
ibernardellihofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos