Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Stadtnewsletter
Newsletter Juli

Rathaus-Newsletter: Neues im Juli 2020

Der Newsletter aus dem Hofheimer Rathaus informiert über aktuelle Themen aus Verwaltung, Kultur und Stadtleben. Derzeit beherrscht weiterhin die Ausbreitung des Coronavirus die Nachrichtenlage. Durch die Lockerung der Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus kommt das öffentliche Leben jedoch zunehmend ins Rollen. Im Newsletter finden Sie deshalb sowohl Nachrichten zum Thema Corona, als auch andere Neuigkeiten aus dem Stadtgebiet.
  • Glasfaser: Hier geht der Ausbau weiter

    In welchen Straßen das Telekommunikationsunternehmen die Arbeiten in der 32. und 33. Kalenderwoche 2020 in Langenhain, Lorsbach und Wildsachsen fortsetzen will, erfahren Interessierte hier.
  • Ausweis und Reisepass: Jetzt wieder an Bürgerbüro-Fenstern

    Am Mittwoch, 5. August, von 8 bis 13 Uhr, können Bürgerinnen und Bürger einfach ohne Termin über zwei Fenster ihren abgelaufenen Ausweis gegen das neue Dokument eintauschen.
  • Sportlerehrung 2020: Meldungen bis 20.08.2020

    Der Magistrat der Kreisstadt Hofheim plant, Sportlerinnen und Sportler zu ehren, die in den Jahren 2018 und 2019 besondere Erfolge erzielt haben. Meldungen werden noch bis zum 20.8. entgegengenommen
  • Aktuell: Infos der Stadt rund um das Corona-Virus

    Hier informiert die Stadt Hofheim über Maßnahmen für Bürger und Unternehmen, bietet Infos in mehreren Sprachen und Links.
  • Stellenangebot: Hauswirtschaftskraft (m/w/d) Kita "Am Steinberg"

    Die Kreisstadt Hofheim am Taunus sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Hauswirtschaftskraft (m/w/d) für die städtische Integrative Kindertagesstätte „Am Steinberg“.
  • Studienagebot: Bachelor of Arts – Public Administration (m/w/d)

    Als bürgerorientierte Dienstleistungsverwaltung sucht die Kreisstadt Hofheim am Taunus ab dem 1. Oktober 2020 Studierende für den dualen Studiengang Bachelor of Arts – Public Administration (m/w/d).
  • Stellenangebot: Hauswirtschaftskraft (m/w/d) Kita Römerlager

    Die Kreisstadt Hofheim am Taunus sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Hauswirtschaftskraft (m/w/d) für die städtische Kindertagesstätte "Römerlager“.
  • Stadtführungen: Mit Joachim Janz durch die Altstadt

    Schon seit Anfang Juni sind Stadtführungen in Hofheim wieder möglich. Einheimische und Gäste können gemeinsam mit Joachim Janz, ambetthausen Stadtführungen, an der frischen Luft die Stadt erkunden. Wer an den Führungen teilnehmen möchte, muss sich anmelden und seine Kontaktdaten angeben.

    „Vorher – Nachher – Spaziergang durch die Burgstraße“ ist das Thema einer Stadtführung am Mittwoch, 5. August. Treffpunkt ist um 19 Uhr am Alten Rathaus, Hauptstraße 40. Im Mittelpunkt der rund einstündigen Führung steht die Veränderung der Altstadt oder „wie die geplante Flächensanierung vor 1975 partiellen Kahlschlag brachte“.

    Bei der Stadtführung mit Joachim Janz am Sonntag, 9. August, wird das Fachwerk in der Altstadt betrachtet. Wilde Männer, Andreaskreuze, Riegel, Rähm und Feuerböcke warten auf die Teilnehmer, die etwa 90 Minuten unterwegs sein werden. Treffpunkt ist um 16 Uhr vor dem Stadtmuseum Hofheim, Burgstraße 11.

    Joachim Janz bietet diese Rundgänge für maximal acht Personen an. Bei der Anmeldung per Telefon unter 06192 / 13 80 oder per E-Mail an: ambetthausen@yahoo.de sind Vorname, Name und Telefonnummer anzugeben. Zudem benötigt der Stadtführer das Einverständnis, dass er die Daten zur Verfolgung eventueller Infektionsketten für eine bestimmte Zeit vorhalten darf. Vor Beginn jeder Führung wird er die Anmeldeliste mit den teilnehmenden Personen abgleichen.

    Der Kostenbeitrag von 4 Euro pro Person sollte abgezählt bereitgehalten werden. Während des Rundgangs sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Zum Stadtführer sollte ein Abstand von 2,50 Metern eingehalten werden. Es ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
  • Digitalisierung und Cybersicherheit: Hofheim jetzt Mitglied bei ekom21

    Die Stadt Hofheim am Taunus ist – nach dem Landkreis selbst – als erste Kommune im Main-Taunus-Kreis der ekom21 – KGRZ Hessen als neues Mitglied beigetreten.

    Hofheims Bürgermeister Christian Vogt erhielt am 24. Juli 2020 die entsprechende Mitgliedsurkunde aus den Händen von ekom21-Geschäftsführer Bertram Huke überreicht. Im Anschluss an die Übergabe besprachen Vogt und Huke mögliche Schwerpunkte der weiteren Zusammenarbeit.

    Wie die meisten Kommunalverwaltungen beschäftigt auch die Kreisstadt Hofheim die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG), den effizienten und kostensenkenden Einsatz von Informationstechnologie (IT) sowie die Abwehr steigender Cyberangriffe.
  • Leises Müllfahrzeug: Hofheim Bauhof ist ab sofort elektrisch unterwegs

    Leise wird es zukünftig zugehen, wenn der Hofheimer Bauhof die öffentlichen Mülleimer in der Altstadt leert. Denn das Team ist ab sofort in einem elektrischen Müllfahrzeug NV 200 E der Marke Nissan unterwegs. „Der Pickup mit geschlossenem Aufbau kommt mit einer Ladung 250 Kilometer weit und ist somit ideal für diesen Einsatz“, sagt Stadtrat Bernhard Köppler als zuständiger Dezernent für den Bauhof. Somit muss das Fahrzeug lediglich alle zwei Tage geladen werden. Das Ladevolumen beträgt 1,5 Kubikmeter. Besonders praktisch und hygienisch: Der Pickup verfügt über eine hydraulische Ladefläche zum Abkippen.

    „Wir wollen als Verwaltung mit gutem Bespiel voran gehen“, sagt Bürgermeister Christian Vogt. Nach der Anschaffung der Dienstfahrräder für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sei dies ein weiterer Beitrag der Stadt Hofheim zur Mobilitätswende. „Weitere Investitionen dieser Art sind bereits geplant.“
  • Auf’s Rad – fertig –los: Stadtradeln startet am 22. August

    Am Samstag, 22. August, startet das Stadtradeln in Hofheim. Dann treten Teams von Bürgern, Arbeitnehmern, Schülern und Kommunalpolitikern in die Pedale und radeln mit anderen Kommunen um die Wette. Wer schafft die meisten Kilometer auf dem Rad und vermeidet somit am meisten Kohlendioxid?

    Dieses Jahr wird es aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Stadtradeln in Hofheim geben. Am dem 21. August werden jedoch 15 in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) zusammengestellte Routenvorschläge als Inspiration für schöne Touren veröffentlicht.

    Die Tracks wurden in Zusammenarbeit mit dem ADFC Hofheim, Eppstein, Kriftel erstellt. Es kann keine Verantwortung für die Nutzbarkeit der Routen übernommen werden. Coronabedingt kann die örtliche Gastronomie unter Umständen nicht wie gewohnt genutzt werden, es empfiehlt sich daher, Verpflegung und Getränke mitzunehmen. Ferner können Strecken in Wäldern aufgrund von Forstarbeiten gesperrt sein, dann sollte der entsprechende Streckenabschnitt umfahren werden, auch wenn er im Track angegeben ist.

    Tracks und Wegpunkte wurden auf der Basis von OpenStreetMap-Daten erstellt, das zugehörige Copyright ist zu finden unter.
  • Außenstellen: Wallau öffnet wieder am 6. August

    Gute Nachrichten für die Wallauer Bürgerinnen und Bürger: Nach monatelanger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie bietet die Außenstelle Wallau ab 6. August 2020 wieder Sprechstunden an, jeweils donnerstags von 17 bis 19 Uhr im alten Rathaus, Rathausstraße 3.
    Allerdings müssen sich Besucherinnen und Besucher vorher anmelden und einen Termin vereinbaren. Name, Anschrift und Telefonnummer werden festgehalten, um eine Nachverfolgung eventueller Infektionen zu ermöglichen.
    Die Besucher werden gebeten, vor Betreten des Gebäudes unter der Rufnummer 06122 / 2255 zu erfragen, ob sie direkt kommen können oder noch kurz warten müssen. Telefonische Terminreservierungen für die nächste Sprechstunde sind ebenfalls möglich.

    Während des Aufenthaltes im Gebäude besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Hygienemaßnahmen sind getroffen und auf dem Schreibtisch wurde eine Trennscheibe montiert.

    Die Sprechstunden des Bürgerbüros mit dem Bürgerkoffer zur Erledigung von Melde- und Passangelegenheiten finden ebenfalls an folgenden Tagen wieder statt: 18. August, 15. September, 20. Oktober, 17. November und 15. Dezember jeweils von 9 bis 12 Uhr.

    Auch hierfür muss ein Termin vereinbart werden, entweder bis einen Tag vor der Sprechstunde beim Bürgerbüro unter der Rufnummer 06192 / 202-270 oder für Kurzentschlossene am Sprechtag direkt in der Außenstelle unter der Rufnummer 06122 / 2255.

    Generell werden die Besucher der Außenstelle gebeten, möglichst einzeln einzutreten, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können.

    Die Außenstellen Langenhain und Lorsbach werden bis Anfang September öffnen. Die genauen Daten werden veröffentlicht.
Das waren die neuesten Informationen der Stadt Hofheim am Taunus. Sollten Sie zu unseren Informationen Anmerkungen oder Anregungen haben, nehmen wir dieses gerne auf.
Suche