Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Stadtnewsletter
Newsletter Juni

Rathaus-Newsletter: Neues im Juni 2020

Der Newsletter aus dem Hofheimer Rathaus informiert über aktuelle Themen aus Verwaltung, Kultur und Stadtleben. Derzeit beherrscht weiterhin die Ausbreitung des Coronavirus die Nachrichtenlage. Durch die Lockerung der Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus kommt das öffentliche Leben jedoch zunehmend ins Rollen. Im Newsletter finden Sie deshalb sowohl Nachrichten zum Thema Corona, als auch andere Neuigkeiten aus dem Stadtgebiet.
  • Im Wasserschloss: KreisStadtSommer en miniature

    Was wäre Hofheim ohne KreisStadtSommer? In diesem Jahr ist alles etwas anders und kleiner, aber dennoch schön! Viele Vereine und Institutionen wie das ShowSpielhaus-Ensemble, der Kunstverein, die Stadtbücherei, die Musikschule Hofheim, die Dudelsack-Akademie, die Hofheimer Kulturwerkstatt, der Förderkreis Kultur Pur – Profil unserer Region und das Sommerschein-Team haben dazu beigetragen, dass im Alten Wasserschloss im Juli und August tolle Veranstaltungen stattfinden.
  • Service: Ausweis und Reisepass jetzt an Bürgerbüro-Fenstern

    Am Mittwoch, 1. Juli, von 8 bis 13 Uhr, können Bürgerinnen und Bürger einfach ohne Termin über zwei Fenster ihren abgelaufenen Ausweis gegen das neue Dokument eintauschen.
  • Citymarketing: Anna's Tee & Geschenke im neuen Look

    Aus Eva Kreker wird Anna's Tee & Geschenke – Alle sind herzlich eingeladen.
    "Neuer Name, neues Logo, altes Wir", schreibt Anna-Sophie Schwabe in ihrer Einladung zur Präsentation des neuen Looks ihres Ladens in der Burggrabenzeile am Platz Am Untertor. Los geht es am Samstag, 18. Juli, um 9 Uhr. Geöffnet ist bis 18 Uhr.

    Das Hofheimer Citymarketing freut sich, dass der kleine Hofheimer Traditionsladen weiter dazu beitragen wird, die lebendige Atmosphäre in der Innnenstadt zu erhalten. Bereits seit ihrer Kindheit liebt sie den Tee, sagt Schwabe. Vor über zwei Jahren habe sie das kleine Lädchen am Untertor von ihrer Mutter Eva Kreker übernommen, lebe und liebe nun die fast 30-jährige Tradition weiter. "Deshalb möchte ich mit meinen Kundinnen und Kunden zusammen den neuen Namen, das neue Logo und das alte und neue WIR feiern." Auf die Besucher*innen wartet ein wunderbares Geschenk.
  • Stadtmuseum: Verleihung Marta Hoepffner-Preis 2020

    Die Marta Hoepffner-Gesellschaft hat im Stadtmuseum den begehrten Marta Hoepffner-Preis für Fotografie verliehen. Ein herzlicher Glückwunsch seitens des Stadtmuseums geht an Nikolaus Stein.
  • Sportlerehrung 2020: Meldungen bis 1. August 2020

    Der Magistrat der Kreisstadt Hofheim plant, Sportlerinnen und Sportler zu ehren, die in den Jahren 2018 und 2019 besondere Erfolge erzielt haben. Meldungen können bis zum 1. August eingereicht werden.
  • Stadtmuseum: Ausstellung von Ingrid Hornef

    Derzeit läuft die Ausstellung "Ingrid Hornef. Zeitgleich - Spielfelder des Zufalls" im Stadtmuseum Hofheim am Taunus. Sie ist bis zum 13. September zu sehen. Hier geht es zur Video-Eröffnung.
  • Spaziergang zur Kunst: Ludwig Meidner in Marxheim

    Kunsthistorikerin Monika Öchsner lädt am Freitag, 3. Juli, ein zu einem Spaziergang durch Marxheim auf den Spuren des expressionistischen Künstlers Ludwig Meidner.

    Treffpunkt ist um 17 Uhr in der Klarastraße, Bushaltestelle. Mitgehen können maximal zehn Personen. Anschließend besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr in die Bar KS4.

    Der Spaziergang dauert circa 1,5 Stunden. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Um Anmeldung im Stadtmuseum, Telefon 06192 / 900305 oder per E-Mail an stadtmuseum@hofheim.de wird gebeten.
  • Reinigung steht an: Bitte nicht auf Sinkkästen parken

    In den kommenden Tagen werden die Sinkkästen im Stadtgebiet Hofheim gereinigt. Damit die Arbeiten zügig vorangehen können, werden die Autofahrer gebeten, möglichst nicht auf den Sinkkästen zu parken. Die Stadt Hofheim erinnert, dass die Rinne am Straßenrand regelmäßig von den Anliegern gesäubert werden muss. Der Straßenkehricht sollte dabei nicht in den Sinkkasten gekehrt werden, damit dieser nicht verstopft. Die nächste Leerung und Reinigung der Sinkkästen ist im November 2020.
  • Hofheimer Standesamt: Urkunden und Anträge via Internet

    Das Standesamt Hofheim bietet ab sofort eine Reihe von Dienstleistungen per Online-Formular auf der städtischen Homepage www.hofheim.de an.
    So können Personenstandurkunden schnell und einfach via Internet beantragt werden. Dies betrifft Geburtsurkunden, Ehe- bzw. Lebenspartnerschaftsurkunden und Sterbeurkunden.

    Auch für die Einbürgerung gibt es ein Online-Formular. Vorab können die persönlichen Daten, die für die Einbürgerung notwendig sind, dort eingetragen werden. Die Daten gehen dann direkt an das Standesamt, das dann den Einbürgerungsantrag mit einer Übersicht der einzureichenden Unterlagen an den Antragssteller bzw. die Antragstellerin sendet. Allerdings entfällt in diesem Fall ein Beratungsgespräch. Bei Fragen stehen die Kolleginnen und Kollegen des Standesamts aber selbstverständlich weiterhin zu Verfügung.

    Link Sterbeurkunde:
    https://www.hofheim.de/leben/Lebenslagen/Sterbeurkunden.php

    Link Ehe-/Lebenspartnerschaftsurkunde: https://www.hofheim.de/leben/Lebenslagen/Eheurkunde-Lebenspartnerschaftsurkunde.php

    Link Geburtsurkunde:
    https://www.hofheim.de/leben/Lebenslagen/geburtsurkunde.php

    Link Einbürgerung:
    https://www.hofheim.de/leben/Lebenslagen/Eheschliessung/Einbuergerung-Formular.php
  • Hofheimer Stadtwald: FSC bescheinigt naturnahe Bewirtschaftung

    Das Forest Stewardship Council (FSC) hat abermals beste Noten für die Bewirtschaftung des Hofheimer Stadtwalds vergeben und attestierte abermals eine sehr naturnahe Arbeit.

    as geht aus dem FSC-Audit-Bericht hervor, den die Verwaltung am Mittwoch der Stadtverordnetenversammlung präsentierte. Im Fokus standen u.a. Themen wie der Anteil der befahrenen Fläche im Wald, Aufforstung von Windwurfflächen, Arbeitsqualität, Verkehrssicherung, Arbeitssicherheit und der Pestizideinsatz. Lediglich zwei geringe Verstößt, sogenannte Minor Cars, hatten die Prüfer zu beanstanden. Beide konnten bereits behoben werden.

    „Im Jahr 2016 haben wir die FSC-Zertifizierung für unseren Stadtwald erhalten und seitdem in jedem Jahr gute Noten für unsere Bewirtschaftung erhalten. Ich freue mich, dass dies auch in diesem Jahr wie erwartet der Fall ist“, sagt Stadtrat Bernhard Köppler als zuständiger Dezernent. Die beiden geringen Verstöße hätten sich um die korrekte Ausweisung des FSC-Logos auf der städtischen Internetseite und die Dokumentation der Befahrung des Waldes gedreht. „Die Dokumentation konnten wir mittlerweile nachreichen und das Logo ist nun korrekt dargestellt“, berichtet Köppler.
Das waren die neuesten Informationen der Stadt Hofheim am Taunus. Sollten Sie zu unseren Informationen Anmerkungen oder Anregungen haben, nehmen wir dieses gerne auf.
Suche