Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Leben
Gesellschaft & Soziales
Präventionsrat
Kampagne "Sicher im Alter"

Banken-Aktionstag

Falsche Gewinnversprechen, Enkeltrick, Datensicherheit und Internetkriminalität - zu diesen Themen wurden am Banken-Aktionstag am 31. März 2017 rund 85 Beratungsgespräche in mehreren Hofheimer Sparkassen und Banken durchgeführt.

Der Aktionstag fand im Rahmen der Präventions-Kampagne „Sicher im Alter“ des Polizeipräsidiums Westhessen statt mit dem Ziel, ältere Menschen über Trickbetrügerei aufzuklären und ihnen Tipps zum sicheren Bargeld abheben zu geben.


In Hofheim beteiligten sich die Nassauische Sparkasse, die Taunus-Sparkasse und die Sparda-Bank. In jeder Filiale standen zwei ehrenamtliche Sicherheitsberater und ein Polizeibeamter für Gespräche und Beratung zur Verfügung.
Bürgermeisterin Gisela Stang und Erster Stadtrat Wolfgang Exner besuchten alle drei Institute und dankten den Sicherheitsberatern für ihr ehrenamtliches Engagement. Ebenso informierten sich Polizeipräsident Stefan Müller, Polizeidirektor Peter Liebeck und Landrat Michael Cyriax vor Ort über die Resonanz auf den Aktionstag.

Die von den Sicherheitsberatern angesprochenen älteren Kunden waren zum Großteil bereits über die Thematik informiert, zeigten sich aber aufgeschlossen gegenüber den Beratungsgesprächen. Einige berichteten von persönlichen Erfahrungen mit Trickbetrügerei und betonten daher die Wichtigkeit der Präventions-Kampagne. So erzählte eine Besucherin: „Ich weiß ja, dass ich aufpassen muss. Trotzdem ist es gut, wenn ich persönlich auf die Gefahren angesprochen werde, das bleibt im Gedächtnis“.
Zu den Beratungsgesprächen lagen Informationsmaterial mit weiteren Tipps und Hilfestellungen aus. Neben der Ansprache der älteren Kunden und Kundinnen, wendeten sich die Sicherheitsberater auch an jüngere Menschen, um sie für die möglichen Gefahren von Trickbetrügern zu sensibilisieren oder mit der Bitte, das Info-Material an ältere Menschen in der Verwandtschaft oder dem Bekanntenkreis weiterzugeben. Auch hier stießen die Berater auf großes Interesse der Kunden und die Bereitschaft sich mit der angesprochenen Problematik zu beschäftigen.

Die Sicherheitsberater für Senioren in Hofheim freuen sich über weitere tatkräftige Unterstützung. Interessierte können sich bei Valentina Horn im Rathaus unter Telefon 06192 / 202-266 oder per E-Mail an vhornhofheimde melden.

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos