Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Kultur
Stadtmuseum
Sonderausstellung

Erzähl mir was vom Tod

Eine interaktive Ausstellung über das Davor und Danach
5. April 2019 - 29. September 2019

Eröffnung, Freitag, 5. April 2019, 15 Uhr

Omas, Väter, Teenies und Grundschulkinder, Menschen von 5 bis 99 Jahre kommen hier zusammen und erfahren, dass Alter, Zeit, Leben und Tod untrennbar miteinander verbunden sind. Es gibt Räume zum Nachdenken, zum Spielen und zum Ausprobieren. Es gibt Dinge zum Staunen, Weinen und Lachen.
Eine Produktion des Alice – Museum für Kinder im FEZ-Berlin in Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle.

xplicit (Berlin)

Was ist das eigentlich: Tod? Warum müssen Tiere und Menschen sterben? Was passiert mit mir, wenn ich tot bin? Das Thema Tod ist ein Tabu, etwas, worüber wir ungern sprechen. Die Mitmachausstellung lädt zu einer lebendigen Expedition ins Jenseits ein. Begeben Sie sich mit Ihren Kindern auf eine ungewöhnliche Reise. Ein Ewigkeitstrank gefällig? Stöbern und Spielen im "Wohnzimmer der Erinnerung?"

Foto: Alice - Museum für Kinder im FEZ-Berlin

Eine ungewöhnliche Einladung

Keiner beschäftigt sich gerne mit dem Ende des eigenen Lebens oder denkt an den Verlust von lieben Menschen. Kinder nehmen auf solche Tabus keine Rücksicht. Sie wollen wissen, was geschieht, warum und wieso: zum Glück! Der Tod gehört zum Leben - und die Beschäftigung mit ihm heißt auch, sich mit der eigenen Existenz auseinanderzusetzen.

Mit einem Reisepass geht es ins Jenseits: Von hier können sich unsere Gäste in 13 begehbaren Rauminszenierungen mit unterschiedlichen Aspekten und Themen, die zum Tod und zum Leben gehoren, vertraut machen.

Foto: Alice - Museum für Kinder im FEZ-Berlin

Foto: Alice - Museum für Kinder im FEZ-Berlin

DIE AUSSTELLUNGSINHALTE

EINSTIMMUNG / EMPFANG Reisebüro / Zeitmaschine

ALLTAG UND MYTHOS Werden und Vergehen / Wohnzimmer der Erinnerung / Galerie der Lebensalter / Labor der Unsterblichkeit

SPIELE, MÄRCHEN UND GESCHICHTEN Tod im Märchen / Spiele und Tod / Kino / Großvater geht

KULTUR- UND RELIGIONSGESCHICHTE Paradiesgarten (Gaben für die letzte Reise) / Und was kommt dann? (Sepulkralkultur heute) / Im Reich des Osiris (Pyramide) / Ofrenda – Ein mexikanisches Totenfest (Jurte)

ZUSATZINFORMATIONEN Und was kommt dann? - Bestattungsriten in den Weltreligionen / Dia de los Muertos – das mexikanische Totenfest / Galerie der Unsterblichen / Im Reich des Osiris / Und was kommt dann? (Bestattungsformen in unterschiedlichen Zeiten und Kulturen) / Der Gevatter Tod


PÄDAGOGISCHE BEGLEITUNG

Jeden Dienstag, Freitag, Samstag und Sonntag sind zu den Öffnungszeiten pädagogische MitarbeiterInnen in der Ausstellung anwesend und betreuen Kinder, Familien sowie andere interessierte Besucher beim Erkunden der Ausstellung.

Rahmenprogramm für Schulen und Familien

Infos und Anmeldung für einen Ausstellungsbesuch von Schulklassen, Vorschul- und anderen Gruppen unter 06192/900305 oder 06192/202396, stadtmuseumhofheimde

Kulturelle Angebote zum „Davor und Danach"

Unser Begleitprogramm bietet vielgestaltige Zugänge zur inhaltlichen Erschließung der Thematik „Tod“ – Reflexions- und Denkanstöße sind willkommen!


Foto: TanzAjour

zu den Öffnungszeiten außerdem zu sehen:

Ente, Tod und Tulpe / 2011 Kurzfilm nach einem Buch von Wolf Erlbruch. Ein Film von Andrea Simon, Andreas J. Etter und Fabio Stoll. Eine TanzAjour Produktion


Unser Dank geht an

• Förderkreis Stadtmuseum Hofheim am Taunus e.V.
• Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
• Mainova AG
• Zentrum Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Förderer Ausstellung "Erzähl mir was vom Tod"
Logo Horizonte Hospizverein e.V.

In freundlichem Zusammenwirken mit Horizonte Hospizverein e.V. Hospizbegleitung Ι Palliativberatung Ι Trauerbegleitung Tel. 06192/92 17 14 - E-Mail: infohorizonte-hospizvereinde

Veranstalter: Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus – Stadtmuseum/Stadtarchiv in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Stadtmuseum Hofheim am Taunus e.V.


Das Stadtmuseum Hofheim auf • facebook


Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos