Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Internetversorgung

Internetversorgung in Hofheim am Taunus

Eine schnelle und sichere Internetverbindung ist in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und stellt einen wichtigen Bestandteil der Daseinsvorsorge in Städten und Gemeinden dar. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass die Bereitstellung von Telekommunikationsangeboten (also Telefon, Fernsehen, Radio und Internet) keine kommunale Aufgabe darstellen, auf die, wie zum Beispiel bei der Versorgung mit Wasser oder der Bereitstellung von Straßen etc., ein Rechtsanspruch besteht.

hierAlle Bereiche der Telekommunikation unterliegen insoweit den Vorgaben der freien Marktwirtschaft. Der Ausbau einer schnellen Internetverbindung (auch Breitbandausbau) unterliegt somit auch rein privatrechtlichen Grundsätzen, die sich - was den Ausbau betrifft - aber natürlich an öffentlich/rechtlichen Vorgaben zu orientieren haben. Die Stadt Hofheim unterstützt und fördert insoweit alle Initiativen privater Anbieter, die in Hofheim die Breitbandversorgung sicherstellen können.

Nachstehend möchten wir Sie über den aktuellen Stand des Breitbandangebotes in der Hofheimer Kernstadt und seinen sechs Stadtteilen Marxheim, Wallau, Diedenbergen, Langenhain, Lorsbach und Wildsachsen informieren:

In der Hofheimer Kernstadt, sowie den Stadtteilen Marxheim, Diedenbergen und Wallau erfolgte in den Jahren 2014/15 der Ausbau eines Glasfasernetzes durch die Deutsche Telekom. In diesen Stadtteilen stehen aktuell (V)DSL- Übertragungsraten von 30 bis 100 Mbit/sek zur Verfügung. Der Grad der Versorgung wird seitens der Telekom mit rd 95% angegeben. 

In den Stadtteilen Lorsbach, Langenhain und Wildsachsen konnte ein Netzausbau durch die Telekom aus technischen und regulatorischen Gründen leider nicht erfolgen. Selbst der kürzlich erfolgte Ausbau durch ein lokales Unternehmen im Verfahren FTTC (Glasfaser bis zum Schaltverteilerkasten) hat für viele Bürgerinnen und Bürger nicht den gewünschten Erfolg gebracht, da auch diese Form der Anbindung letztlich auf das veraltete herkömmliche Kupfernetz angewiesen ist. Die Strecken zu den Schaltverteilern sind in vielen Fällen schlichtweg zu lang und nicht zukunftsfähig.

Das Unternehmen Deutsche Glasfaser startet jetzt eine Ausbauinitiative für die drei Stadtteile. Bereits im Januar 2020 werden erste Informationsveranstaltungen angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Über eine Auswahl nachstehender Vergleichsportale können Sie sich über das an Ihrer Adresse zur Verfügung stehende Angebot aller Internet-Anbieter informieren: 

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos