Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Aktuelle Corona-News

Ab dem 27. April besteht Mundschutzpflicht

Landesregierung hat das Tragen einer "Mund-Nasen-Bedeckung" für den ÖPNV und beim Einkauf beschlossen. Die Regelung gilt ab Montag, den 27.04.2020.

Nachdem einige Bundesländer bereits am Montag die Einführung einer teilweisen
Maskenpflicht angekündigt haben, hat auch die Hessische Landesregierung infolge der gestrigen Kabinettssitzung eine Maskenpflicht für Hessen angekündigt. Die für Hessen vorgesehene Maskenpflicht soll mittels einer erneuten Änderung der hessischen Corona-Verordnungen in das bestehende Regelungsgefüge inkorporiert werden.

Dazu sieht die Siebente Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur
Bekämpfung des Corona-Virus eine Änderung der Dritten und Vierten Corona-
Verordnung vor. Angeordnet werden das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs sowie beim Betreten des Publikumsbereichs von Geschäften, Banken und Postfilialen.

Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren sowie Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können. In Geschäften und im ÖPNV können Mitarbeiter*innen auf einen Mund-Nasen-Schutz verzichten, wenn der Schutz bspw. durch Trennvorrichtungen anderweitig gesichert werden kann.

Das Nichttragen einer Maske stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Wenn Bürger*innen keine Maske aufhaben und nachdem sie angesprochen worden sind, keine aufsetzen, kann ein wiederholter Verstoß mit einem Bußgeld von 50 Euro belegt werden.

Zur Pressemeldung des Landes Hessen vom 22.04.2020 gelangen Sie hier

Für den Fall, dass eine medizinische Schutzmaske nicht mehr erworben werden kann oder nicht zur Verfügung steht, dürfen auch selbst genähte Masken oder einfache Schals verwendet werden. Geschäfte und Änderungsschneidereien in der Hofheimer Innenstadt bieten bereits selbst genähte Masken zum Kauf an. Anleitungen zum Selbstnähen finden Sie auch hier. Die Hofheimer Stadtverwaltung hat zudem eine Aktion gestartet, bei dem aus gespendeten Stoffen von freiwilligen Helfern Masken genäht werden. Der Verkauf läuft ab Montag, den 27.04.2020 über die Infotheke des Bürgerbüros. Aktuell sind die selbstgenähten Masken ausverkauft. Am Donnerstag, 30. April, wird die nächste Lieferung erwartet. Die Öffnungszeiten sind aktuell: Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr, Dienstag von 16 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. 

Eine Maske kostet 3 Euro. Der Erlös wird über die Bürgerstiftung Hofheim caritativen Zwecken zugeführt.

Es werden übrigens noch fleißige Näher für das Projekt gesucht. Ansprechpartnerinnen bei der Verwaltung sind Angelika Brand (abrandhofheimde, Tel 06192 202 352) und Heike Frank (hfrankhofheimde, Tel 06192 202 470). Eine Nähanleitung erhalten Sie hier natürlich ebenfalls.


Die Verordnung im Wortlaut erhalten Sie nachstehend zum Download
(relevant ist insbesondere § 1 Abs. 8a für die Mundschutzpflicht):

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos