Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Fairtrade-Stadt
Fair Trade

„Fair Trade“ in der Schule an der MTS und in Tiverton

Kurz vor den Weihnachtsferien nahmen Lia, Katja, Vivienne, Maram und Laura aus der 9b der Main-Taunus-Schule (s. Foto) in einigen Pausen den ersten Anlauf, „Fair Trade“- Produkte an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sowie das Kollegium zu verkaufen.

Obwohl gerade vor Weihnachten viele Waffel- und Kuchenverkaufsaktionen parallel stattfanden, verlief die Aktion sehr erfolgreich. Besonders vegane Schokoladenriegel und die salzige Karamellschokolade fanden reißenden Absatz, aber auch die Bio Sesamriegel waren beliebt.

Bezogen wurden die Waren von dem Hofheimer Eine-Welt-Laden. In der Woche nach den Weihnachtsferien wird es nochmals Pausenaktionen geben und anschließend wird mit der Schulcafeteria gesprochen, die vielleicht einige Artikel in ihr Sortiment aufnehmen kann. Auch an der Tiverton High School kümmert sich gerade eine kleine Schülergruppe darum, „fair trade“ in die Schule zu bringen.

Hofheim und die Partnerstadt Tiverton sind Fair-Trade-Städte und auch in den Schulen soll das zu spüren sein. Im Frühjahr soll es dann ein Treffen der beiden Gruppen und Gespräche über die gemachten Erfahrungen, die Produkte und zukünftige Pläne unter dem Motto „together we can make food fair“ geben.

Suche