Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Businessnews
Businessnews

Sven Döding und Olga Axt machen Kino in Hofheim

Sven Döding und seine Ehefrau Olga Axt sind die neuen Kinobetreiber in Hofheim. Mit einer Mischung aus Mainstream und Arthouse gehen sie im Chinon Center an den Start.

Das bisherige Konzept des Betreibers Dieter Lachner möchten die neuen Betreiber ausbauen. Eine bunte Mischung aus Mainstream, Arthouse und Filmkunst ergänzt um ein Kinderprogramm und Zielgruppenaktionen wie Ladies-Movies, Männerpreviews und aktuellen Vorpremieren sollen für neuen Schwung im Obergeschoss des Chinon Centers sorgen.

Das Foyer mit Kinobar und Kinocafé soll ansprechender gestaltet werden. Ein modernes Gastronomieangebot mit leckeren Cocktails sowie ein modernes Monitor-Informations-System soll den Kundenwünschen noch mehr entgegenkommen.

"Kino funktioniert nur, wenn die Kundenwünsche erfüllt werden", verspricht Döding ein offenes Ohr für die Anliegen der Kunden. Moderne Webseiten mit Kartenreservierungs- und Kaufoption machen den Kinobesuch künftig noch einfacher. Daneben besteht auch die Möglichkeit zum Kundenchat bei Facebook.

Döding und Axt bringen Kinoerfahrung mit. Im südwürttembergischen Mengen übernahmen die beiden vor acht Jahren ein Kino aus der Insolvenz und verdoppelten die Zuschauerzahlen binnen zwei Jahren. Im Jahr 2012 eröffneten sie ein weiteres Kino im nordwürttembergischen Bad Mergentheim. Beide Kinos zählen annähernd 200.000 Besucher pro Jahr. Jede Woche wird in Hofheim im Rahmen einer Sneak Preview ein Film vor dem offiziellem Bundesstart zu sehen sein. Die nächste Sneak Preview ist am Mittwoch, dem 20. Januar um 21 Uhr.

Movies and more FTB Hofheim GmbH, Sven Döding, Chinonplatz 6, 65719 Hofheim am Taunus, 0170 80 65 201, infomovies-mein-kinode, www.movies-kino-hofheim.de

Suche