Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Businessnews
Businessnews

Auf dem Weg zur Fairen Metropolregion

Die Fairtrade-Stadt Hofheim ist aktiv beteiligt auf dem Weg zu einer fairen Metropolregion Frankfurt RheinMain. Erstes Netzwerktreffen am 18.11.2016.

Eine gute Gelegenheit, sich mit dem Thema Fair Trade zu befassen, bietet die Veranstaltung „Auf dem Weg zur Fairen Metropolregion RHEIN.MAIN.FAIR“ am Freitag, 18. November 2016, in Kelsterbach (Haus Weingarten, Lilienstraße 2). Auf Initiative zahlreicher Kommunen, unter anderem der Fairtradestadt Hofheim, sowie von Nichtregierungsorganisationen und von Stellen aus Politik und Wirtschaft aus den drei Bundesländern Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz soll der faire Handel in der Region auf eine noch breitere Basis gestellt werden. Alle Interessierten und Aktiven sind daher eingeladen, sich Gedanken über eine gerechte Globalisierung zu machen. 

Auf dem Progamm am 18. November steht um 10 Uhr die Talkrunde Politik „RHEIN.MAIN.FAIR – Wir sind dabei!“ mit Landrat Thomas Will, mit Ralf Claus, Oberbürgermeister der Stadt Ingelheim, Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau,Bürgermeister Jürgen Herzing aus Aschaffenburg  und Gisela Stang, Bürgermeisterin der Stadt Hofheim. Außerdem gibt es einen Vortrag über Fairen Handel und die Metropolregion am Beispiel Ruhr. Im Anschluss an die Talkrunde folgt ein moderiertes Gespräch darüber, was die Auszeichnung zur Fairen Metropolregion für die Beteiligten bedeuten würde („Was ist für uns der Mehrwert?“), was konkret von RHEIN.MAIN.FAIR erwartet wird und wie diese Region von den Kommunen mitgestaltet werden kann. Nach dem fair-bio-regionalen Mittagsimbiss vertiefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Gehörte in Workshops zu den Themen Globale Ziele lokal umsetzen und faire Beschaffung und nachhaltiges Einkaufen in Kommunen.

Nähere Informationen und Anmeldung im Internet auf https://rheinmainfair.de/.

Flyer und Programm erhalten Sie nachstehend auch zum Download:

Suche