Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Businessnews
Businessnews

POLAR seit zehn Jahren in Shanghai

Im Jahr 2006 startete POLAR in China das Tochterunternehmen POLAR Postpress Machinery PPM. Dort werden Schneidemaschinen und Peripheriegeräte für China und die angrenzenden Märkte produziert.

In China leben fast 1,4 Milliarden Menschen. Die Zölle für importierte Schneidmaschinen liegen bei gut 20 Prozent. Um die zolltechnischen Nachteile auszugleichen, gründete POLAR das Tochterunternehmen ohne lokalen Partner.

Das Firmengelände von PPM liegt in Qingpu, einem Vorort von Shanghai. Zu Beginn startete man mit der Produktion eines Schnellschneiders. Im Lauf der Zeit wurde das Produktportfolio um Schneide- und Peripheriegeräte ergänzt. So baut man aktuell Stapellifte, einen speziellen Ausrichttisch zur Materialvorbereitung und Entlader.

Mit einem Familientag feierte das Unternehmen dieses Jubiläum, da die familiäre Team-Atmosphäre das Unternehmen prägte. Diese sorgt dafür, dass die Mitarbeiter loyal zum Unternehmen stehen. Der Produktionsstandard entspricht deutschem Niveau, die Mitarbeiter-Fluktuation ist sehr gering.

Die Qualität der ausgelieferten Maschinen ist auf deutschem Niveau. Die Produktion orientiert sich an den Vorgaben aus Hofheim. Hochwertige und sicherheitsrelevante Kernkomponenten werden nach wie vor aus Deutschland zugeliefert.

POLAR entwickelt als selbständiges Familienunternehmen effiziente Lösungen im Bereich der Druckweiterverarbeitung. Unter dem Markennamen MOHR werden seit 2012 Schneidmaschinen produziert. Zur POLAR Mohr-Gruppe gehört auch die Dienst Verpackungstechnik GmbH, die Komponenten und Systeme für das automatische Verpacken von Waren produziert.

POLAR-Mohr Maschinenvertriebsgesellschaft GmbH & Co. KG, Matthias Langer, Hattersheimer Straße 25, 65719 Hofheim am Taunus, 06192 204 226, 0172 623 38 57, matthias.langerpolar-mohrcom, www.polar-mohr.com

Suche