Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Businessnews
Businessnews

ImmobilienTag am 13. Februar in der Stadthalle

Mit einem spannenden Vortragsprogramm lockt der ImmobilienTag in die Stadthalle Hofheim. Ob Kauf oder Vermietung von Immobilien, am Samstag, dem 13. Februar, werden alle Fragen geklärt.

Das Vortragsprogramm startet mit der Begrüßung durch Landrat Michael Cyriax um 10 Uhr. Anschließend erläutert der Hofheimer Immobilienmakler Thomas Bilo, wie man Immobilien privat und ohne teure Fehler verkauft. "Kleinste Fehler können viel Geld kosten", weiß Bilo, Büroinhaber von RE/MAX Hofheim und RE/MAX Königstein. Seit 1998 ist er als Immobilienmakler tätig und kennt sich bestens im Markt aus.

Um 11:30 Uhr zeigt Dipl. Betriebswirt (FH) Heiko Christian Knackpunkte bei der Finanzierung auf. Dabei geht er auf die aktuelle Zinssituation ebenso ein wie auf die Einbindung öffentlicher Mittel wie beispielsweise KfW-Darlehen.

"Richtig vermieten - beruhigt schlafen" heißt der Vortrag von Wirtschaftsjurist Helge Norbert Ziegler, Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes für die Immobilienwirtschaft BVFI. Um 13:15 Uhr richtet er sich an Vermieter und Vermietungsmakler. Ziegler erörtert, wo man den richtigen Mietvertrag bezieht, wie man geeignete Mieter auswählt und wie man sich vor Mietausfällen schützt.

Die Abnahme der Bauleistung bespricht der Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Christian Koch. Im Fokus steht die Fertigstellung der Baumaßnahme, die Fälligkeit des Werklohns und die Umkehr der Beweislast.

Auf die Schönheitsreparaturklauseln im Mietvertrag geht die Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Annika Schäfer ein. Die Verpflichtung zur Übernahme der Schönheitsreparaturen können nicht mehr formularmäßig auf den Mieter übertragen werden, wenn die Wohnung im unrenovierten Zustand übergeben wurde. Auch Quotenabgeltungsklauseln hält der Bundesgerichtshof BGH für unwirksam. Erstmalig findet eine Sonderschau statt.

Die Polizei Hessen erklärt, wie man sich gegen Einbruchdiebstahl schützt.

Das Regierungspräsidium Gießen steht als Geldwäscheaufsichtsbehörde mit Rat zur Verfügung.

Das Programm endet um 17:00 Uhr. Der Eintritt kostet 5,18 Euro. RheinEmotion, Joaquim da Silva, Sandstr. 34, 67578 Gimbsheim, 06249 805 98 13, inforheinemotionde, www.rheinemotion.de, www.immobilientag-messe.de

Suche