Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Wirtschaft
Businessnews
Businessnews

Hofheimer Haushalt digital: Einnahmen und Ausgaben leicht verstehen

Wer mag schon 573 Seiten lesen, um zu erfahren, wofür die Stadt Hofheim in den Jahren 2017 und 2018 Geld ausgibt oder woher das Geld kommt? Ein kommunaler Haushaltsplan war für Bürgerinnen und Bürger bisher keine leichte Kost.

Das hat sich nun geändert: Auf der Internetseite https://hofheim.haushaltsdaten.de sind der Haushalt 2016 sowie der Doppelhaushalt 2017 / 2018 verständlich dargestellt.

Die Papier-Ausgabe der Haushalte gibt es auf der städtischen Homepage nach wie vor zum Herunterladen.

Für alle Nichtfachleute, die den Haushalt verstehen möchten, wurde eine separate Internet-Plattform für Hofheim erstellt. Hier werden die Einnahmen und Ausgaben für alle Bereiche der Stadtverwaltung farbig und übersichtlich angezeigt, und zwar absolut und pro Kopf.

Nutzerinnen und Nutzer können sich einen Überblick verschaffen oder sich immer weiter in die Tiefe klicken und mehr über Einnahmen und Ausgaben in folgenden Bereichen erfahren: Allgemeine Finanzwirtschaft, Innere Verwaltung, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Verkehrsflächen und –anlagen, Öffentlicher Personennahverkehr, Kultur und Wissenschaft, Natur- und Landschaftspflege, Sicherheit und Ordnung, Ver- und Entsorgung, Sportförderung, Wirtschaft und Tourismus, Räumliche Planung und Entwicklung, Geoinformationen, Bauen und Wohnen, Soziale Leistungen, Umweltschutz.

Die Plattform bietet weiterhin ein Haushaltslexikon, in dem Fachbegriffe verständlich erklärt sind.

Bereits seit dem vergangenen Jahr kooperiert die Stadt mit der eOpinio GmbH für diese Form der Haushalts-Präsentation im Internet. Neu hinzugekommen ist, dass die Verwaltung das System nun auch bei der Aufstellung des Haushalts verwenden kann.

Suche