Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Tourismus
Sehenswertes in Hofheim
Stadtteil Wildsachsen

Wildsachsen

Wildsachsen ist seit 1977 Stadtteil von Hofheim. Es liegt zwischen Taunusausläufern im Tal des Seynbachs.

Erstmals wurde der Ort 1107 in einer Urkunde des Klosters St. Alban zu Mainz erwähnt. Die erste Kapelle erhielten die Einwohner im Jahr 1145. Umbau und Erweiterung erfolgte 1706. Die über 800 Jahre alte Kirche ist heute Blickfang des Ortes. Obstanbau und Landwirtschaft gehörten zu den Haupterwerbszweigen der Einwohner. Bis in die 1960er Jahre stieg die Einwohnerzahl nur langsam, da es in Wildsachsen weder ausreichend Arbeitsplätze noch öffentliche Verkehrsmittel gab. Erst das entstehen größerer Baugebiete und der Anschluss an ein dichteres Verkehrsnetz änderten dies. Aber noch ist Wildsachsen der kleinste Stadtteil von Hofheim, eingebettet in Wiesen, Wälder und Felder.

Weitere Informationen über Wildsachsen finden Sie auch auf den privaten Internetseiten http://www.wildsachsen.de/

Suche