Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Aktuell

Pflege für Zierkirschen: Stadt dankt ehrenamtlichen Helfern

Die von Hofheimer Bürgern gespendeten Zierkirschen in dem Park am Ehrenmal haben in den letzten Jahren aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse sehr gelitten. Auf Initiative von Bernardus te Molder befreiten im Dezember acht ehrenamtliche die Rasenfläche unter den Kirschbäumen auf einem zwei Meter breiten Streifen von Grassoden. Nun sind eine bessere Belüftung des Bodens sowie eine bessere Wasserversorgung der Baumwurzeln möglich. Der Ortsbeirat Kernstadt hatte die Aktion im November beschlossen.

„Das vorsichtige Entfernen des Rasens unter den Zierkirschen erwies sich als Schwerstarbeit für die Helfer“, sagte Bernardus te Molder. „Wir sind den Freiwilligen sehr dankbar für das Engagement und werden uns bemühen, die Baumwurzeln nun so lange wie möglich frei zu halten“, erklärte Stadtrat Wolfgang Winckler bei einem Fototermin mit den Helfern vor Ort. Als kleines Dankeschön erhielten die Ehrenamtlichen eine Hofheim-Tasse.

Nachdem die Helfer im Dezember fertig waren, hatte der städtischen Bauhofes die Fläche mit Baumstämmen eingefasst und eine Schicht Oberboden aufgebracht und abschließend gedüngt. Voraussichtlich Mitte April erfolgt eine Impfung der Baumwurzel mit Mykorrhiza-Pilzen. Diese leben in Symbiose mit den Baumwurzeln und fördern die Aufnahme von Wasser und Nährstoffen. Die Behandlung soll dafür sorgen, dass sich die Zierkirschen erholen und noch lange am Ehrenmal stehen bleiben.

Suche