Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Aktuell

Kitas im Hofheimer Stadtgebiet starten in eingeschränkten Regelbetrieb

In Hessen wird in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung (Krippen, Kindertagesstätten, Horte) der eingeschränkte Regelbetrieb aufgenommen. Dieser startete am Dienstag, 2. Juni, landesweit und somit auch in Hofheim. Seitens der Landesregierung gibt es Hygieneempfehlungen zum Schutz von Kindern und Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen sowie von Kindertagespflegepersonen in Hessen während der Corona-Pandemie. Die Ausgestaltung des eingeschränkten Regelbetriebs obliegt jedoch den jeweiligen Betreibern.

Es gibt Betreuungsangebote an Familien mit systemrelevanten Berufen. Darüber hinaus werden weitere Plätze nach Bedarf und Einzelfall vergeben, so dass Einzelfälle berücksichtigt werden können. Betreuungsmodelle werden je nach Örtlichkeit unterschiedlich ausgestaltet sein, um den besonderen Begebenheiten der einzelnen Einrichtungen Rechnung zu tragen.

Da durch die Hygieneempfehlungen keine Durchmischung von Gruppen erwünscht ist, wird mehr Personal als im Regelbetrieb benötigt. Gleichzeitig sollten Mitarbeiter*innen aus Risikogruppen nicht in der Kinderbetreuung eingesetzt werden. Da die Anzahl der zur Verfügung stehenden Mitarbeiter*innen und Räumlichkeiten je nach Einrichtung unterschiedlich sind, sind individuelle Lösungen nötig. Diese wurden mit den Elternbeiräten abgestimmt.

Die Situation in den einzelnen Einrichtungen stellt sich aktuell wie folgt dar (Stand: 04. Juni 2020):

Einrichtung Träger

eingeschränkter
Regelbetrieb

Hinweise
Kita der Evang. Johannes Gemeinde Evang. Johannes Gemeinde ja Wechselwoche mit eingeschr. Öffnungsgruppe
Kita der Evang. Thomas-Gemeinde Evang. Thomas-Gemeinde ja
Evang. Kita Kunterbunt Diedenbergen Ev. Kirchengemeinde Diedenbergen ja
Evang. Kita Frechdachs Diedenbergn Ev. Kirchengemeinde Diedenbergen ja
Evang. Kita Arche Wallau Ev. Kirchengemeinde Wallau ja
Evang. Kita Regenbogen Wallau Ev. Kirchengemeinde Wallau ja
Evang. Kita Wildsachsen Ev. Kirchengemeinde Wildsachsen ja
Kita im Evang. Kinder- und Familienhaus Langenhain Ev. Kirchengemeinde Langenhain ja
Evang. Kita Lorsbach Ev. Kirchengemeinde Lorsbach ja
Kath. Kita St. Peter und Paul Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul ja
Kath. Kita St. Bonifatius Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul ja
Kath. Kita St. Georg  Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul ja Start mit Vorschulkindern
Integr. Kita Caritasverband Main-Taunus Caritasverband Main-Taunus e.V. ja
Kinderhaus Drehpunkt Sozialtherapeutischer Drehpunkt e.V. ja
Städt. Kita Am Steinberg Stadt Hofheim ja
Städt. Kita Römerlager Stadt Hofheim ja
Montessori Kinderhaus Montessori-Zentrum Hofheim e.V. ja
Glückskinder Hofheim Glückskinder GmbH ja
Kinderhaus Spatzennest VdJJ e.V. nein Start am Montag (15.6.)
Glückskinder Lorsbach Glückskinder GmbH ja
Kinder und Familienhaus Freche Spatzen VdJJ e.V. ja
Kids Wallau pme Familienservice gGmbH ja

Die Frage der Elternbeiträge wird derzeit intensiv in den Kommunen und beim Land Hessen diskutiert. Einhellige Meinung ist, dass ab Juni eine Spitzabrechnung, also eine genaue Abrechnung nach erbrachter Leistung, angestrebt wird. Da das Virus SARS-CoV-2 weiterhin sehr aktiv ist, kann der Betrieb von Kitas und Kindertagespflege laut der Landesregierung nur unter den Maßgaben des Infektionsschutzgesetzes erfolgen. Nur so kann dem notwendigen Infektions- und Gesundheitsschutz, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der frühkindlichen Bildung gemeinsam Rechnung getragen werden. Die Städte und Gemeinden im Main-Taunus-Kreis haben sich koordiniert und für ihre Einrichtungen o.g. Festlegungen getroffen.

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos