Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Stellenausschreibung

Sachbearbeiter/in für den Themenkomplex Nahmobilität

Bei der Kreisstadt Hofheim am Taunus ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter/in für den Themenkomplex Nahmobilität zu besetzen.

Verwaltungsfachangestellten

Ziel der Nahmobilität ist es Städte und Gemeinden zu hochwertigen Lebens- und Bewegungsräumen zu machen, die ein Optimum an Bewegungsmöglichkeiten für alle Verkehrsteilnehmer bieten. Hierzu ist die Stadt Hofheim am Taunus der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) beigetreten. Erklärte politische Zielsetzung ist die Umsetzung der nachfolgend aufgeführten Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellung eines verkehrsträgerübergreifenden Mobilitätskonzeptes "Nahmobilität"
  • Erstellung eines Radverkehrskonzeptes als Teil eines integrierten Mobilitätskonzeptes "Nahmobilität"
  • Ausbau und Intensivierung der Radverkehrsförderung in Hofheim
  • Sicherstellung und Verbesserung des ÖPNV-Angebotes für die Bürgerinnen und Bürger Hofheims sowie Pendlerinnen und Pendler
  • Verbesserung der Zugangsmöglichkeiten zum ÖPNV
  • Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für Hofheimer Bürger bei Fragen der Nahmobilität sowie Prüfung und Koordination der vorgeschlagenen Verbesserungsmaßnahmen
  • Schaffung eines Netzwerkes mit allen den Bereich Nahmobilität betreffenden Akteuren und Zielgruppen sowohl innerstädtisch als auch darüber hinaus (AGNH, MTK, ADFC, Lokale Agenda)
  • Aktive Öffentlichkeitsarbeit und Information der städtischen Gremien


Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abschluss als FH-/Bachelor-Ing. Raumplanung oder Bauingenieurwesen oder
  • Master of Engineering oder Master of Science, Fachrichtung Verkehr, Verkehrssysteme, Stadt-/Regionalplanung oder
  • Verwaltungsfachwirt/in mit Erfahrungen im Bereich der konzeptionellen Arbeit im Bereich Stadt-/Verkehrsplanung


Persönliches Anforderungsprofil:

  • hohe Kommunikations- und Integrationsfähigkeit
  • sehr gute Ausdrucksmöglichkeit in Wort und Schrift
  • Konfliktfähigkeit
  • Koordination und Moderation von komplexen Planungsprozessen
  • Interesse an und Fähigkeit zu innovativen Lösungen


Es handelt sich bei dieser Stelle um eine Teilzeitstelle mit einer persönlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden.

Die Bezahlung erfolgt, bei Vorliegen der erforderlichen Qualifikationen, nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Kreisstadt Hofheim am Taunus ist um die berufliche Förderung von Frauen bemüht, Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Behinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Mitgliedern der Einsatzabteilungen der freiwilligen Feuerwehren sind wünschenswert.

Wenn wir Ihr Interesse an dieser interessanten, verantwortungsvollen und vielschichtigen Position geweckt haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis spätestens

25. März 2017

an den

Magistrat der
Kreisstadt Hofheim am Taunus
Team „Personalservice"
Postfach 13 40
65703 Hofheim am Taunus

Tel.: 06192/202-256, Heike Schneider (Team „Personalservice“)

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Bewerbung nur zurücksenden, wenn den Unterlagen ein ausreichend großer und frankierter Rückumschlag beigefügt wurde. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden Ihre Unterlagen vernichtet. Der Datenschutz wird selbstverständlich entsprechend berücksichtigt.

Bewerbungen per E-Mail sind nicht erwünscht.

Suche
Sekundärnavigation