Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitRathaus

Wahlen des Senioren- und des Inklusionsbeirats stehen an

HOFHEIM Nach über vier Jahren ist es wieder soweit, in Hofheim wird ein neuer Seniorenbeirat per Brief gewählt. Auch die Briefwahl des Inklusionsbeirats, dem ehemaligen Kommunaler Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung, steht bis zum selben Termin am Sonntag, 16. Februar 2020, an. Für diese Beiräte sucht die Stadt Hofheim Kandidaten und Kandidatinnen. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger Hofheims, welche die Voraussetzungen der Wählbarkeit bzw. Wahlberechtigung erfüllen, sind aufgerufen sich als Kandidat/in zur Wahl des Seniorenbeirats und/ oder Inklusionsbeirats aufstellen zu lassen bzw. ihre Stimme abzugeben. Dabei können sie sich selbst zur Wahl stellen oder andere Personen mit deren Einverständnis vorschlagen.
Bei der Wahl zum Inklusionsbeirat ist die Stadt Hofheim auf die Mithilfe der betroffenen Bürger angewiesen, da die potentiellen Wahlberechtigten bzw. Wählbaren nicht bekannt sind. Daher bittet die Stadtverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger, die einen Grad der Behinderung, das 18. Lebensjahr vollendet und Ihren Wohnsitz spätestens seit dem 16. November 2019 in Hofheim haben, sich in das Wählerverzeichnis eintragen zu lassen. Wer an einer Kandidatur interessiert ist, muss ebenfalls einen Grad der Behinderung, das 18. Lebensjahr vollendet und seit spätestens dem 16. August 2019 seinen Wohnsitz in Hofheim haben.

Die dafür notwendigen Formulare können Interessierte im Bürgerbüro im Rathaus, Chinonplatz 2, erhalten. Weiterhin stehen diese auf der Internetseite www.hofheim.de zum Herunterladen bereit. Gerne können sich Interessierte auch telefonisch unter 06192 / 202-464 melden, und die notwendigen Formulare bestellen. Diese werden dann per Post zugesandt. Interessierte müssen dem Antrag eine Kopie ihres Behindertenausweises oder einen sonstigen Nachweis über den Grad der Behinderung beifügen, damit die Wahlberechtigung bzw. Wählbarkeit geprüft werden kann. Beide Unterlagen müssen bis zum Donnerstag, 9. Januar 2020, bei der Stadt Hofheim eingehen.

Alle Senioren stehen automatisch im Wählerverzeichnis und erhalten genauso wie alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Inklusionsbeiratswahl in das Wählerverzeichnis haben eintragen lassen, ab dem 13. Januar 2020 Briefwahlunterlagen nach Hause zugestellt und können dann ganz einfach an der Wahl teilnehmen. Alle für den Seniorenbeirat wahlberechtigten und wählbaren Bürger hat die Stadt Hofheim angeschrieben. Bei Interesse an einer Kandidatur, ist das blaue Formular bis zum 9. Januar an das Wahlbüro der Stadt Hofheim, Chinonplatz 2, 65719 Hofheim zu senden. Auch das Bürgerbüro nimmt die Kandidaturen entgegen.


Seit vielen Jahren vertritt der Seniorenbeirat die Interessen und Belange der Bürger/innen ab dem 60. Lebensjahr, sowie der Inklusionsbeirat die Belange von Menschen mit Behinderung gegenüber dem Magistrat der Stadt, in den Fachausschüssen, in der Stadtverordnetenversammlung und in der Öffentlichkeit. Dabei sehen sich beide Beiräte als Bindeglied zwischen Politik und Gesellschaft und beide Gremien haben eine wichtige Beratungsfunktion.

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jonathan Vorrath
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 368
Telefax
06192 / 202 - 5368
E-Mail
jvorrathhofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos