Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitKultur

Verkaufsstart für die Hofheimer Suppenlesungen 2020

HOFHEIM „Wir waren jetzt schon mehrfach dabei. Es sind immer tolle Autoren, ungewöhnliche Orte und die Suppe ist auch jedes Mal köstlich.“ Dieses Feedback einer Besucherin der Hofheimer Suppenlesungen ist kein Einzelfall. Die Veranstaltungen sind fast jedes Mal ausverkauft und das bereits seit sechs Jahren.
Nienke Jos
Nienke Jos© Christian Müller
Für das siebte Programm im Jahr 2020 hat Initiatorin und Organisatorin Beate Hüls von der Hofheimer Marketingagentur evendon wieder spannende Autorinnen und Autoren gewinnen können. Der Vorverkauf startet ab sofort – und warum nicht eine Karte als originelles Weihnachtsgeschenk erwerben? Kooperationspartner der beliebten Lesereihe ist wieder die Stadtbücherei Hofheim.

Los geht es mit der ersten von insgesamt vier Suppenlesungen am 10. März in der Taunus Sparkasse. Zu hören gibt es eine bewegende Nachkriegsgeschichte, jedoch nicht irgendeine. Der Hofheimer Autor Peter Kolar erzählt sehr persönliche und wahre Erlebnisse von Vertriebenen, nämlich die der eigenen Eltern in seinem Werk „Vom Böhmerwald in den Taunus.“

Die Journalistin und Autorin Michelle Spillner präsentiert am 9. Juni im Alten Rathaus Café eine inspirierende Achterbahnfahrt der Gefühle. In ihrem Werk „Der schönste Sommer unseres Lebens“ schreibt sie über ein ernstes Thema, aber ohne jemals den Humor zu verlieren. Die Krebserkrankung ihrer Protagonistin wird zu einem überraschenden Neuanfang.

Am 15. September ist die junge Buchbloggerin Tami Fischer zu Gast bei der Suppenlesung in der Johannesgemeinde. Ihre beiden ersten Romane waren bereits Spiegel-Bestseller. Nun legt sie mit ihrem Roman „Hiding Hurricanes“ gefühlsstark nach - eine regelrechte Herzklopfen-hoch-drei-Geschichte.

Den Abschluss im Jahr 2020 macht die Wiesbadener Autorin Nienke Jos. Passend zur Lesezeit am 3. November liest sie aus ihrer erfolgreichen düsteren Thrillerreihe „Die Einsamkeit der Schuldigen“. Wie die rasante Story endet, erfahren die Gäste im Hofheimer Porsche Zentrum.

Der Vorverkauf für die Hofheimer Suppenlesungen 2020 ist eröffnet. Tickets sind erhältlich über die Webseite www.evendon.de sowie bei der Buchhandlung Tolksdorf, Hauptstraße 64, Telefon 06192 / 5213 und der Hofheimer Stadtbücherei, Elisabethenstraße 3, Telefon 06192 / 96 68 60. Im Ticketpreis von jeweils 12,90 Euro sind die Lesung und ein Teller Suppe enthalten.

Zu Weihnachten bietet evendon die Karten auch schön verpackt mit Holzkochlöffel und essbaren Buchstaben als persönliches Geschenk an.

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 221
Telefax
06192 / 202 - 5221
E-Mail
ibernardellihofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos