Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitLeben, Rathaus

Vielfalt und Integration: Projekte werden Wirklichkeit, Strategie in Arbeit

HOFHEIM Die Arbeit an der Hofheimer Vielfalts- und Integrationsstrategie geht weiter: Am 28. Oktober lud die Stadt Hofheim zum nächsten Workshop in den Anbau des Rathauses ein. Moderiert wurde der Workshop erneut von Prof. Herbert Schubert von Sozial-Raum-Management in Hannover.
Workshop Vielfalt und Integration
Das Bild zeigt Teilnehmende im Workshop Vielfalt und Integration© Stadt Hofheim
23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich an die konkrete Umsetzung der Ideen, die im bisherigen Prozess erarbeitet wurden. Es haben sich nun Arbeitsgruppen gebildet, die konkret an einzelnen Themen weiter arbeiten möchten: Die AG „Colosseum“, die AG „Stadtteile“, die AG „Adressatengerechtes Marketing“ und die AG „Räume für Begegnungen und Aktivitäten“. Die „Nacht der Vereine und Organisationen“ wurde zunächst zurückgestellt.

„Es uns ein großes Anliegen, im sozialen Bereich verstärkt Bürgerinnen und Bürger an den Planungen der Stadtverwaltung zu beteiligen und Projekte gemeinsam umzusetzen. So können wir sicherstellen, dass wir die Themen angehen, welche die Bürgerinnen und Bürger tatsächlich für wichtig befinden und gleichzeitig unsere eigene Expertise erweitern“, erklärte Susanne Schindler vom Team Asyl und Integration im Rathaus.

Es wurden für alle Projekte engagierte Bürgerinnen und Bürger gefunden, die nun noch Mitstreiter suchen. Vor allem eine stärkere Vertretung der Stadtteile wünschen sich alle. Wildsachsen ist schon dabei. Sören Scheffler aus Wildsachsen hat die Federführung der AG Stadtteile übernommen. Die AG hat sich zum Ziel gesetzt, in den Ortsteilen zu recherchieren, wie hoch dort die Zufriedenheit mit bestehenden Angeboten ist oder ob es einen Bedarf an weiteren Angeboten gibt.

Auf großen Zuspruch stieß auch die Idee von Tayfun Senol, die Fläche vor dem Wasserschloss mit generationenübergreifende Aktivitäten zu beleben. Hiermit wird sich die AG „Colosseum“ die nächsten Monate beschäftigen.

Die AG „Adressatengerechtes Marketing“ möchte sich vertiefend damit befassen, wie sichergestellt werden kann, dass die Menschen über die vielfältigen Angebote in der Kernstadt und in den Stadtteilen informiert sind. Welche Informationskanäle gibt es und welche eignen sich für welche Zielgruppe?

Die AG „Räume für Begegnung und Aktivitäten“ möchte sich für eine neue Plattform einsetzen, die einen Überblick über verfügbare räumliche Kapazitäten in der Stadt gibt, die von der Allgemeinheit genutzt werden können.

Im nächsten Jahr wird sich die Verwaltung auch hausintern verstärkt mit dem Thema interkulturelle Kompetenz bzw. „Vielfaltskompetenz“ auseinandersetzen. Dies war ein Wunsch von Seiten der Verwaltung aus einem der Beteiligungsverfahren, die eigene Professionalität zu stärken.

Die Erarbeitung einer Vielfalts- und Integrationsstrategie ist ein Projekt, das vom Land Hessen noch bis zum Jahresende 2019 gefördert wird. Prof. Herbert Schubert wertet derzeit die Ergebnisse der Workshops aus und erstellt daraus in Zusammenarbeit mit der Verwaltung eine Vielfalts- und Integrationsstrategie für die Stadt Hofheim. Das Papier soll im kommenden Jahr im Sozialausschuss vorgestellt und von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden. Die konkrete Arbeit in den thematischen Arbeitsgruppen laufen parallel und sind zeitlich nicht befristet.

Wenn auch Sie ihre Ideen einbringen und in einer Arbeitsgruppe mitarbeiten möchten, wenden Sie sich bitte an Tanja Wagner, Tel. 06192 202-297, Email: twagner@hofheim.de oder Susanne Schindler, Tel. 06192 202-432, Email: sschindler@hofheim.de

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 221
Telefax
06192 / 202 - 5221
E-Mail
ibernardellihofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos