Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitRathaus

Alternative zu Holzlesescheinen: Brennholz am Weg direkt vom Förster

Die Nachfrage nach Brennholz steigt. Holzlesescheine sind sehr begehrt und schnell vergriffen.
Abtransport von Holzstämme© Stadt Hofheim
Eine Alternative bietet das sogenannte „Brennholz am Weg“, das ehemals unter der Bezeichnung „Industrieholz“ bekannt war. „Das ‚Brennholz am Weg‘ haben wir immer verfügbar und die Abgabe ist für uns schneller abzuwickeln, als mit den Holzlesescheinen“, erklärt Revierförster Karlheinz Kollmannsberger die Vorteile.

Bei der Abnahme von „Brennholz am Weg“ sind Interessierte nicht an Sprechzeiten gebunden und sparen damit Wartezeiten. Das Brennholz ist während des gesamten Jahres verfügbar, kann das ganze Jahr über aufgearbeitet und abgefahren werden und muss weder selbst aus dem Wald gezogen noch entastet werden. „Viele genießen aber die Arbeit an der frischen Luft“, sagt Kollmannsberger. Diese fällt nicht komplett weg: „Das Holz muss schließlich weiterhin auf die korrekte Länge geschnitten, gespalten und verladen werden.“ Die Menge richtet sich ganz nach den Wünschen des Abnehmers. „Auch Kleinstmengen ab zwei Raummeter sind möglich“, bestätigt Kollmannsberger. Brennholz am Weg sei somit eine sehr preisgünstige Alternative mit Eigeneinsatz und Zeitersparnis. „Die Bezahlung läuft bequem per Rechnung.“

Bei Holzlesescheinen kommt es mitunter zu Problemen. So ist die Abgabe limitiert und das Holz ist erst nach dem Einschlag verfügbar. Durch die FSC-Zertifizierung des Waldes dürfe zudem Holz unter sieben Zentimetern Durchmesser nicht mehr gelesen werden, was die Auswahl zusätzlich einschränke. „Wir beobachten leider auch, dass gelesenes Holz gestohlen oder in fremden Abteilungen gelesen wird“, berichtet der Revierförster. Auch bereits verkauftes Holz sowie hochwertiges Stammholz seien davor nicht sicher. Schäden an Wald, Wegen und Bäumen sei durch illegale Einfahrten mit dem Auto oder Traktor recht häufig.

Was kostet Brennholz am Weg?

Buche: 36,70 Euro / Raummeter
Eiche: 28 Euro / Raummeter
Mischpolter: 28 Euro / Raummeter

Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer

Direkte Bestellungen bei Revierförster Karlheinz Kollmannsberger sind per Email an Karlheinz.kollmannsberger@forst.hessen.de möglich.

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Monika Thews
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 219
Telefax
06192 / 202 - 5219
E-Mail
mthewshofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos