Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Pressemeldung

Pressemeldung

Magistrat der Stadt Hofheim am TaunusTeam Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitKultur

Cinepark Hofheim als vorbildliches inklusives Kino ausgezeichnet

HOFHEIM Das Cinepark Hofheim ist als „Kino der Woche“ in der 45. Kalenderwoche ausgezeichnet worden.
Diese Anerkennung wird von den Anwendern von Greta & Starks an Kinobetriebe vergeben, die sich in überdurchschnittlichem Maße für inklusives Kino einsetzen, das heißt für ein barrierefreies Kino mit Audiodeskription und Untertiteln und damit für ein gemeinsames Kinoerlebnis auch für blinde, gehörlose, seh- und hör-beeinträchtigte Besucher.

„Ich gratuliere dem Cinepark Hofheim zu dieser Auszeichnung und kann die Begründung nur unterstreichen“, sagte Bürgermeisterin Gisela Stang und erläuterte weiter: „Auch die Kooperation mit dem Kommunalen Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung ist vorbildlich. So konnte der Beirat im Oktober 2013 und im September diesen Jahres im Cinepark Filme zeigen, die sich mit dem Thema Behinderung auseinandersetzen und lud anschließend zu einer Diskussion ein.“

In der Begründung zur Auszeichnung heißt es: „Das Cinepark Hofheim setzt sich kreativ und proaktiv für inklusives Kino ein. So werden Filme, die barrierefrei zugänglich sind, im Kinoprogramm markiert, und es wird über die Webseite auf das inklusive Angebot aufmerksam gemacht. Dadurch können alle Besucher schnell und unkompliziert erfahren, dass es dieses neue Angebot für sie gibt. Das motivierte Kinoteam ist zudem bestens informiert und hilft bei Fragen gerne weiter. Durch diese Maßnahmen verbreitet das Kino die Information über diese neue Zugänglichkeit vorbildlich und hilft so mit, Menschen mit Sinnesbeeinträchtigung aktiv in die Gesellschaft einzubeziehen.
Die Anwender von Greta & Starks haben vorgeschlagen, das Cinepark Hofheim für seinen überdurchschnittlichen Einsatz als „Kino der Woche“ auszuzeichnen. Denn es trägt aktiv zur Verbreitung und Bekanntmachung des Inklusionsgedanken im Kino und zur Förderung eines gemeinsamen Filmerlebnisses bei – und geht dadurch einen vorbildlichen Weg.“

Die App GRETA macht Audiodeskriptionen und die App STARKS macht Untertitel zugänglich, einfach und kostenlos vom eigenen Smartphone - ortsunabhängig und offline.
Blinden und visuell beeinträchtigten sowie gehörlosen und hörgeschädigten Zuschauern wird durch GRETA & STARKS ein entspannter Kinobesuch ermöglicht: Nicht in einer speziell organisierten und gekennzeichneten Vorstellung, sondern jeden Tag, ganz normal mit Freunden und Kollegen.
GRETA & STARKS lassen sich bei Google Play und im App Store kostenlos herunterladen. Der User kann sich dann aus dem barrierefreien Filmangebot die Audiodeskription oder die Untertitel seines Wunschfilms aussuchen. Im Kino wird die App durch Audioerkennung aktiviert und die gewünschte Audiodeskription oder die gewünschten Untertitel werden automatisch synchron zum Film gestartet – alles offline. Die App erkennt den Film anhand eines digitalen Fingerabdrucks. Die Anwendung findet den richtigen Startzeitpunkt automatisch und synchronisiert sich bildgenau.

Weitere Inforamtionen auf der Homepage www.gretaundstarks.de und auf Facebook unter
https://www.facebook.com/gs.greta.de und https://www.facebook.com/gs.starks.de

Herausgeber

Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Monika Thews
Chinonplatz 2
65719Hofheim am Taunus
Telefon
06192 / 202 - 219
Telefax
06192 / 202 - 5219
E-Mail
mthewshofheimde
Internet
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos