Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Kommunaler Behindertenbeirat ist gewählt, aber noch nicht komplett

Kommunaler Behindertenbeirat ist gewählt, aber noch nicht komplett

HOFHEIM 259 Briefwählerinnen und -wähler haben ihre Stimme zur Wahl des „Kommunalen Beirates für die Belange von Menschen mit Behinderung“ abgegeben. Das waren 71,3 Prozent der Wahlberechtigten.
Das Wählerverzeichnis hatte die Stadt Hofheim auf Basis der Daten des Hessischen Versorgungsamtes erstellt. Danach hätten rund 3.000 Menschen mit Behinderung, die älter als 18 Jahre sind und in Hofheim wohnen, die Möglichkeit gehabt, den Beirat zu wählen. Lediglich 363 haben von der Möglichkeit zur Eintragung in das Wählerverzeichnis Gebrauch gemacht, und von diesen 363 Personen haben jetzt 259 gewählt, dies bezeichnete die Wahlleiterin Ilona Hakert als enttäuschend.

Zahl der Wahlberechtigten 363
Zahl der Briefwählerinnen und -wähler 259
Nicht zugelassene Wahlbriefe 6
Zahl der Wählerinnen und Wähler 253
Zahl der ungültigen Stimmzettel 3
Zahl der gültigen Stimmzettel 250

Für den neuen Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung, der sich im Januar 2014 konstituieren wird, wurden gewählt:

Prof. Dr. Jacobs, Kurt 380 Stimmen
Rühl, Günter 157 Stimmen
Neupert-Eyrich, Elvira 152 Stimmen
Messing, Rudolf 150 Stimmen
Schnabel, Sven 63 Stimmen
Arnold, Ursula 61 Stimmen
Alberti, Irene 56 Stimmen
Tamm, Ingeborg 50 Stimmen
Fuchs, Andrea 36 Stimmen

Für Platz 9 musste laut Satzung bei Stimmengleichheit von zwei Bewerberinnen / Bewerbern das Los entscheiden. Alle gewählten künftigen Mitglieder erhalten dieser Tage die Bestätigung der Wahl.

Im Unterschied zu den beiden vorherigen Legislaturperioden seit 2004 ist der Beirat damit noch nicht komplett. Die Satzung wurde von der Stadtverordnetenversammlung dahingehend geändert, dass künftig auch Vertretungen von Selbsthilfegruppen von Menschen mit Behinderung in Form eines eingetragenen Vereins mit Sitz in Hofheim in dem Beirat mit Stimmrecht mitwirken sollen.
Selbsthilfegruppen, die zu diesem Kreis gehören und Interesse haben, werden gebeten, sich bei der Wahlleiterin Ilona Hakert zu melden unter Telefon 06192 / 202 – 214. Die Verwaltung wird unabhängig davon Selbsthilfegruppen anschreiben und zur Mitarbeit auffordern.

Dem Gremium gehören weiterhin die Bürgermeisterin sowie - ebenfalls neu- der Stadtverordnetenvorsteher und Vertretungen von Institutionen der Behindertenhilfe mit Sitz oder Vertretung in Hofheim an.
Auch diese werden gebeten, ihr Interesse zur Mitwirkung im Behindertenbeirat bei der Stadtverwaltung rechtzeitig zu bekunden.




Suche