Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Pressemitteilungen
Hofheim wirbt an der Autobahn 66 für seine Altstadt

Hofheim wirbt an der Autobahn 66 für seine Altstadt

HOFHEIM Jetzt wirbt die Kreisstadt auch bei den Kraftfahrern auf der Autobahn 66 (Wiesbaden – Frankfurt) für sich: In Fahrtrichtung Wiesbaden – zwischen der Ausfahrt Kelkheim und der Anschlussstelle Zeilsheim - steht ein Schild mit dem Schriftzug „Historische Altstadt“, das eine Collage der Burggrabenzeile und des Alten Rathauses zeigt.

Die Idee aus dem Rathaus, diese sogenannte Unterrichtungstafel über touristisch bedeutende Ziele aufstellen zu lassen, wurde gemeinsam mit einer Hofheimer Firma umgesetzt.

„Unsere historische Altstadt zählt zu den schönsten im Vordertaunus und macht Hofheim zu etwas Besonderem. Hinzu kommen die Feste wie Wäldchestag oder KreisStadtSommer, das Stadtmuseum, die weiteren vielfältigen kulturellen Angebote und anderes mehr – für all dies zusammen wollen wir verstärkt werben“, erklärt Bürgermeisterin Gisela Stang.

Die Stadt, der Einzelhandel und die Gastronomie profitieren von den Gästen – egal, ob sie über Nacht bleiben oder sich einen Tag hier aufhalten. „Deswegen möchte die Stadt den Kraftfahrern die schöne Altstadt und unsere Angebote empfehlen und erreichen, dass möglichst viele Gäste nach Hofheim kommen“, so Stang.

Für diese Werbung eignet sich Hofheims Altstadt hervorragend. Sie wurde Anfang der 70er Jahre aufwändig und liebevoll saniert. Heute präsentiert sie sich als historisch gewachsenes Ensemble, das aus einzelnen „Schmuckstücken“ gebildet wird.

Die Stadt hatte bei Hessen Mobil ursprünglich zwei Schilder, je eins für jede Fahrtrichtung, beantragt. Genehmigt wurde die Tafel in Fahrtrichtung Wiesbaden. Die Kosten für das Schild und das Aufstellen betragen rund 4.500 Euro.

Suche