Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Aktuelle Planungen
Aktuelle Planungen

Neubau Ländcheshalle

Auf dem Grundstück der Taunusblickschule in Wallau werden eine Dreifeldhalle, eine Mehrzweckhalle einschließlich der Umkleidekabinen für den Sportplatz realisiert.

Die Gespräche zwischen Main-Taunus-Kreis und Stadt Hofheim zum Projekt "Neubau Ländcheshalle" wurden Ende 2015 mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen: Es werden eine Dreifeldhalle, eine Multifunktionshalle einschließlich der Umkleidekabinen für den Sportplatz realisiert. Der Main-Taunus-Kreis beteiligt sich an den Investitionskosten in Höhe von 1 Million Euro und anteilig an den Betriebskosten.

Vor diesem Hintergrund hat die Stadtverordnetenversammlung am 16.12.2015 beschlossen:

  1. Die Stadtverordnetenversammlung stimmt dem Bau einer 3-Feld-Sporthalle plus Multifunktionshalle und Umkleidekabinen für den benachbarten Sportplatz gemäß den Planungen vom 08.05.2015 zu.
  2. Die Gespräche über die Kostenbeteiligung des TV Wallau an der Erstellung und Unterhaltung des Hallenkomplexes sind weiterzuführen.
  3. Der Magistrat wird ermächtigt, auf der Grundlage der Rahmenvereinbarung mit dem Kreis die für die Realisierung des Projektes notwendigen Schritte in Angriff zu nehmen.

Die Verwaltungsvereinbarung über das gemeinsame Projekt ist in der Zwischenzeit abgeschlossen worden. Der Erbbaurechtsvertrag ist in der Endabstimmung. Im Haushalt des Main-Taunus-Kreises ist der Zuschussbetrag eingestellt. Das Architekturbüro Sichau und Walter, Fulda, das gemeinsam mit der Stadt und dem Verein diese Lösung erarbeitet hat, wurde mit der Vorbereitung des Bauantrages (Leistungsphase 4 HOAI) beauftragt. Im Zuge der Vorbereitung der Bauantragsunterlagen wurden die einzelnen Fachplanungsbüros (Haustechnik, Tragwerksplanung, Bauphysik, Wärmeschutznachweis, Brandschutzplanung, Baugrundgutachten) ebenfalls bereits beauftragt. Im Verfahren befindet sich auch der Bebauungsplan, der bereits öffentlich ausgelegen hat.

Am künftigen Standort der neuen Ländcheshalle haben bereits Maßnahmen zur Vorbereitung des Baufeldes stattgefunden. Zum einen wurde bereits an statisch besonders relevanten Punkten der künftigen Gebäude der Boden untersucht, um dessen Standfestigkeit festzustellen.
Zum anderen wurde die Fläche von circa 60 kleinen und großen Bäumen, Sträuchern und anderem Bewuchs frei gemacht. Die Genehmigungen hierzu haben die Untere Naturschutzbehörde und der Main-Taunus-Kreis erteilt. Im Vorfeld wurde ein faunistisches Gutachten erstellt. Diese Maßnahme dient einem unmittelbaren Baubeginn nach Erteilung der Baugenehmigung und den sich anschließenden Vergabeverfahren.
Zur Sicherheit der Grundschülerinnen und –schüler wurden Zaunelemente aufgestellt, wo vorher Hecken eine natürliche Barriere darstellten. Der Schulbetrieb kann ebenfalls durch das Stellen der Zaunelemente ohne Veränderung bis zum Beginn der Baustelle weitergeführt werden.

Am 30. März 2016 haben Vertreter des Architekturbüros und des TV Wallau im Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschuss den Stand der Planungen zum Neubau der Dreifeldhalle, der Multifunktionshalle und den Umkleidebereichen Sportplatz und der Veränderungen, auch der finanziellen, gegenüber dem Beschluss vom 16.12.2015 dargestellt. Die Stadtverordnetenversammlung wird sich, frühestens in der Sitzung am 18. Mai, mit diesen Veränderungen befassen.

Suche