Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Stadtnewsletter
Newsletter September

Rathaus-Newsletter: Neues im September 2019

Der Newsletter aus dem Hofheimer Rathaus informiert über aktuelle Themen aus Verwaltung, Kultur und Stadtleben. Das können Gebühren- und Satzungsänderungen, Änderungen bei der Müllabfuhr oder Veranstaltungshinweise sein. Aber auch hilfreiche Tipps zum Feuerwerk an Silvester und zur Waldbrandgefahr im Sommer sind Teil dieses Newsletter. Die Stadtkultur versorgt Sie über diesen Weg zusätzlich mit Veranstaltungshinweisen und Informationen zum Kartenvorverkauf.
  • Verkehrsnachrichten: Aktuelle Straßensperrungen im Stadtgebiet

    Aufgrund mehrerer Baustellen im Hofheimer Stadtgebiet wird es in den kommenden Wochen zu mehreren temporären Vollsperrungen kommen. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis. Die komplette Liste aktueller Vollsperrungen finden Sie hier.
  • Straßensanierung: Stadt testet neues Verfahren

    Derzeit erneuert die Stadt Hofheim die Fahrbahndecke der Altenhainer Straße. Die Baustelle ist Teil des Programms zur Sanierung von Asphaltdecken verschiedener Straßen im Stadtgebiet.
  • Treffen der Ortsvorsteher: Hauptamtliche gehen wieder in die Ortsbeiräte

    Die Ortsvorsteher und Ortsvorsteherinnen aller Stadtteile und der Kernstadt sowie deren Stellvertreter waren am Dienstagabend in das Hofheimer Rathaus eingeladen. Bürgermeister Christian Vogt, Erster Stadtrat Wolfgang Exner und Stadtverordnetenvorsteher Andreas Hegeler hatten eine kurze Tagesordnung vorbereitet. Die Punkte darauf erfreuten die Anwesenden dafür umso mehr. „Die Ortsbeiräte werden ab sofort wieder hauptamtlich betreut“, erklärte Christian Vogt gleich zu Beginn.

    Die genaue Aufteilung der Beiräte in der hauptamtlichen Verwaltungsspitze erfolgt, wenn alle Posten wieder besetzt sind. „Bis zum Jahresende komme ich in alle Ortsbeiräte“, versicherte Vogt und verwies darauf, dass ab Jahresbeginn 2020 die drei Hauptamtlichen sich diese Arbeit aufteilen werden. Bürgermeister Vogt und Erster Stadtrat Exner kündigten den anwesenden Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern an, dass sie im Nachtragshaushalt ein Programm für „Sofortmaßnahmen in den Stadtteilen“ auflegen wollen. „Dieses erinnert sehr stark an das frühere Ortsbeirats-Budget“, sagt Christian Vogt.
  • Fairwandeln: Erlebnistour „Von Acker zu Acker“

    Nach zwei erfolgreichen Rundgängen durch die Hofheimer Innenstadt, steuert die Veranstaltungsreihe „Fairwandeln“ Ziele im grünen Umfeld der Kreisstadt an. Die Erlebnistour „Von Acker zu Acker“ führt die Gruppe auf die Streuobstwiese in Marxheim, den städtischen Weinberg in Diedenbergen und auf Paul’s Bauernhof in Wallau. Für eine angenehme Tour stellt die Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV) einen Stadtbus bereit. Die Erlebnistour startet am Sonntag, 27. Oktober, um 11 Uhr vor dem Hofheimer Rathaus, Chinonplatz 2 und endet gegen 15 Uhr am selben Ort. Die Anmeldung ist ab sofort auf www.vhs-mtk.de, www.hofheim.de und unter 06192 / 202-368 möglich. Die Teilnahme kostet 5 Euro.
  • Hofheimer Wald: Klimastress lässt Bäume absterben

    Das Dürrejahr 2018 hat dem Wald stark zugesetzt. Bereits seit dem vergangenen Jahr befallen Borkenkäfer und Pilze mit bisher nicht dagewesener Aggressivität Nadelwälder. Nun zeigen auch die Laubbäume, wie sehr sie unter der Dürre gelitten haben und sterben ab. Försterinnen und Förster von HessenForst weisen darauf hin: Durch absterbende Bäume steigen auch die Gefahren im Wald. Trockene Äste oder ganze Bäume können schon bei leichtem Wind zu Boden stürzen. Beim Waldbesuch ist besondere Vorsicht geboten.

    „Wir hatten nach der letztjährigen Dürre schon befürchtet, dass wir in diesem Jahr auch bei Buchen und anderen Laubbäumen Probleme beobachten müssen – doch das Ausmaß und die Geschwindigkeit, mit der jetzt Schäden auftreten und Bäume sterben, überraschen uns“, so der Hofheimer Revierförster Karlheinz Kollmannsberger. „Es beginnt in der Baumkrone – nach dem Austrieb der Blätter im Frühjahr wurden erste Stellen trocken und binnen weniger Wochen starben die Bäume ab“, schildert Kollmannsberger die kritische Lage. In ganz Hessen sind solche Absterbe-Erscheinungen zu beobachten. Wurzeln wurden durch die ausgetrockneten Böden geschädigt, die Rinde teilweise durch Sonnenbrand verletzt. Am Ende sind es Pilze, die den geschwächten Bäumen das Leben kosten.
  • Geschirrmobil: Abfallarme Bewirtung für Vereine, Firmen und Privat

    Vereine, Firmen und Privatpersonen können beim Vereinsring Hofheim das Geschirrmobil mieten. Mit dem Mobil wir für Feste und Feiern eine abfallarme Bewirtung mit Stil möglich. Infos zur Buchung gibt es im Internet auf der Seite des Vereinsrings unter www.vereinsring-hofheim.de.

    Möglich ist die Miete tageweise, über das Wochenende und für ganze Wochen. Enthalten sind 400 Maßgedecke, Tassen, kleine und große Teller, Suppenschalen, Messer, Gabeln und einiges mehr. Für den Abwasch steht eine Profi-Spülmaschine zur Verfügung. Lieferung und Abholung des Mobils ist möglich.
  • Start der Hofheimer Theatersaison: Bis zum Horizont, dann links!

    Mit der Komödie „Bis zum Horizont, dann links!“ von Siegfried Hauke nach dem gleichnamigen Film von Bernd Böhlich in der Bühnenfassung von Rolf Heiermann startet am Donnerstag, 17. Oktober, 20 Uhr, in der Stadthalle Hofheim, die neue Theatersaison. Karten für die Theatervorstellung sind im Bürgerbüro Hofheim sowie in allen Vorverkaufsstellen von adticket / reservix erhältlich. Die telefonische Reservierung ist unter 06192 / 202-228 und 0180 / 6050400 möglich. Im Internet kann man die Karten auch erwerben: www.adticket.de. Der Service Print at home steht bereit. Nähere Informationen zum neuen Theaterspielplan erhalten Interessierte im Internet auf www.hofheim.de oder telefonisch unter den genannten Nummern. Veranstalter der Theatersaison ist der Magistrat der Stadt Hofheim – Stadtkultur – mit freundlicher Unterstützung der Taunus Sparkasse.
  • Stadtmuseum Hofheim: 86 Bewerbungen zur 1. Taunus-Kunst-Triennale

    Unter dem Motto „Blick auf heute“ hatten das Stadtmuseum Hofheim am Taunus und der Kunstverein Hofheim im Mai dieses Jahres alle Künstlerinnen und Künstler aus der Region zur Teilnahme an der 1. Taunus-Kunst-Triennale eingeladen. Museumsleiterin Dr. Eva Scheid freut sich: „Nicht weniger als 86 Künstlerinnen und Künstler haben sich an der Ausschreibung beteiligt“.

    Bedingung war, dass sie eine professionelle künstlerische Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation nachweisen können und im Main-Taunus-Kreis geboren sind, wohnen, gewohnt haben oder arbeiten. Getreu dem Motto sollten die eingereichten Arbeiten in den letzten drei Jahren entstanden sein. Die Ausschreibung endete am 26. August 2019. „Mit der Taunus-Kunst-Triennale wollen der Kunstverein Hofheim und das Stadtmuseum den mit unserer Region verbundenen Künstlerinnen und Künstlern ein neues Forum bieten, bei dem sie sich und ihre Arbeit präsentieren können“, erläutert Dr. Gerhard Marquordt als Vertreter des Kunstvereins.

    Die Triennale solle in den nächsten Jahren zu einer regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltung werden, bei der die interessierte Öffentlichkeit Gelegenheit erhält, sich mit aktuellen Tendenzen der zeitgenössischen Kunst auseinanderzusetzen. Die Veranstalter nennen ein weiteres Ziel: Die Taunus Kunst Triennale soll dazu beitragen, die Hofheimer Kunsttradition in zeitgemäßer Form weiterzuentwickeln.
  • Stellenangebot: Mitarbeiter (m/w/d) für die Telefonzentrale

    Die Kreisstadt Hofheim am Taunus sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für die Telefonzentrale. Mehr Informationen gibt es hier.
  • Wallauer Spiegel: Termine im Oktober

    Mi 02.10. "Abendmahl", Ev. Frauenhilfe, 15 Uhr - Evangelisches Gemeindehaus
    Sa 05.10. Musical Isaak mit Ev. Gemeinde Wallau, 18.30 Uhr - Ländcheshalle
    Mo 07.10. Landfrauen-Frühstück, 9 Uhr - Altes Rathaus
    Sa 12.10. Kartoffel-und Kelterfest für Jedermann, 16 Uhr - Vereinsheim Kleingärtner
    Sa 26.10. Musikkonzert des Musikzugs Wallau, 19 Uhr - Evangelische Kirche
    Di 15.10. Bürgerbüro in Wallau, 9-12 Uhr - Altes Rathaus
    Di 15.10. OBR-Sitzung, 20 Uhr - Altes Rathaus
    Sa 26.10. Büchertausch auf der Waller Buchmesse, 15-18 Uhr - Altes Rathaus
    So 27.10. Flohmarkt bei IKEA, 10 - 16 Uhr
  • Städtische Gremien: Nächste Sitzungstermine im Oktober

    Die aktuellen Sitzungstermine der Städtischen Gremien im Oktober finden Sie im Ratsinformationssystem. Kopieren Sie einfach folgenden Link in die Adresszeile Ihres Browsers: http://bit.ly/gremien092019
Das waren die neuesten Informationen der Stadt Hofheim am Taunus. Sollten Sie zu unseren Informationen Anmerkungen oder Anregungen haben, nehmen wir dieses gerne auf.
Suche