Sprungmarken

Familie Nord

Die Familie Nord ist ein stadtteilorientiertes Projekt und will einzelnen Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite stehen, aber auch das Gespräch zwischen den Generationen und Kulturen fördern.

Ziel ist die Teilhabe aller Menschen des Stadtteils am sozialen Leben. Die Familie Nord ist gerne auch für Sie da!

 

Sie können uns jeden Mittwoch von 10 Uhr bis 12 Uhr während unserer Servicezeit im Stadtteiltreff in der Homburger Straße 1 erreichen. Es besteht auch die Möglichkeit, einen anderen Termin zu vereinbaren.

Projektleiterin Esther Mundhenke erreichen sie unter der Telefonnummer 0176 - 64109441.

 

Wir helfen Ihnen weiter bei:

  • Schriftverkehr mit Behörden und Schulen
  • Begleitung bei Behördengängen 
  • Vermittlung von Ansprechpartnern in Beratungsstellen 
  • Dolmetschen in verschiedenen Sprachen

und vielem mehr.

 

Jeden Mittwoch von 12 – 13.30 Uhr lädt die Familie Nord im Stadtteiltreff ein zum gemeinsamen Mittagstisch für jedermann. Die Teammitglieder sorgen mit einer selbstgekochten Suppe,  jahreszeitlich passender Tischdekoration und persönlicher Ansprache für eine nette Atmosphäre für jeden Gast.  Mehrmals im Jahr gibt es auch besondere Aktionen, wie zum Beispiel das Faschingssuppenessen, an Aschermittwoch das traditionelle Heringsessen oder unser kleines Oktoberfest im Herbst. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, schauen Sie einfach mal vorbei. Wir erheben keine Kosten, freuen uns aber über eine kleine Spende.

 

Jeden zweiten Dienstag von 15 – 17 Uhr gibt es im Stadtteiltreff ein fröhliches Treiben „Rund um die Wolle“. Menschen verschiedenen Alters, Frauen und auch Männer, sitzen zusammen, stricken, sticken und häkeln. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Es wird Kaffee angeboten und es gibt leckere selbstgebackene  Kuchen. Kosten entstehen keine, jeder bringt seine eigenen Handarbeitsmaterialien mit.

 

Jeden Donnerstag von 15 – 17 Uhr treffen sich Kinder, Eltern, Familienmitglieder und Nachbarn der verschiedensten Nationalitäten im Stadtteiltreff um gemeinsam zu basteln, zu singen, zu malen oder zu spielen. Regelmäßig werden Märchen in verschieden Sprachen gelesen und manchmal wird sogar ein kleines Theaterstück eingeübt. So ist eine kleine Gemeinschaft entstanden, die zusammen viel Spaß und Freude hat und für neue Gäste jederzeit offen ist. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Außerdem bietet die Familie Nord viele weitere Aktivitäten an, wie zum Beispiel Ferienspiele für Grundschulkinder, gemeinsame Tagesausflüge, Fahrradwerkstatt, Musikcafé, Wandercafé mit Boulesspielen auf dem Fichtespielplatz und vieles mehr.

 

Bitte beachten Sie die Aushänge am Stadtteiltreff und in unserem Schaukasten!

Nähere Informationen zu allen Aktivitäten erhalten Sie bei Projektleiterin Esther Mundhenke, Telefon: 0176 – 64109441 oder mundhenkecaritas-main-taunusde

Suche