Sprungmarken

Anmeldung zu Ferienspielen

Sechs- bis elfjährige Mädchen und Jungen können sich schon auf die Ferienspiele vom 25. Juni bis 13. Juli freuen. Die Kinder aus der Kernstadt werden sich an der Heiligenstockschule und die Kinder aus den Stadtteilen an der Taunusblick-Schule in Wallau „Auf die Spuren der Wikinger“ machen.

Beim Thema Wikinger denken viele an „Wickie und die Starken Männer“. Aber die Geschichte der echten Wikinger war viel spannender.

Die Wikinger waren geniale Schiffsbauer und gute Seefahrer. Das Schiff der Wikinger wurde oft mit einem geschnitzten Drachenkopf verziert und die Navigation mit Hilfe einer Sonnenuhr vorgenommen. Die Schutzkleidung der Wikinger bestand meist aus Kettenhemd, Lederjacke sowie einem Helm, der aus Metall oder Leder gefertigt wurde. Mit Schwimmen, Ringen und anderen Wettbewerben hielten sich die Wikinger-Krieger fit.

Die Wikingerfrauen waren auch sehr stark und selbstbewusst. Sie besaßen Land und Vermögen. Zwar bevorzugten die Frauen praktische und bequeme Kleidung während sie Haus und Hof versorgten. Jedoch zierten sie ihre Kleidung auch mit selbst hergestelltem Schmuck.

Bei den Ferienspielen stehen die ständige Auseinandersetzung mit gleichaltrigen Kindern und das damit verbundene soziale Lernen im Vordergrund. Gemeinsames Spielen ist wichtig für die Entwicklung der Kinder. Integration von sehr unterschiedlichen Kindern gelingt leicht und problemlos im Bereich der Freizeitgestaltung, wie bei den Ferienspielen. Das Projekt fördert die unterschiedlichsten Fähigkeiten der Kinder. Es bietet Eltern eine qualitativ gute Betreuung in den Sommerferien.

Die erste und zweite Woche finden vom 25. Juni bis 6. Juli statt. Die Teilnahme kostet 209 Euro pro Kind. Wenn Geschwister an den Ferienspielen der Stadt Hofheim teilnehmen, gibt es eine Ermäßigung ab dem zweiten teilnehmenden Kind einer Familie. Dies gilt nicht für die Angebote der Vereine und dem Camp für erneuerbare Energien.

Wird eine Ermäßigung beziehungsweise ein Erlass der Elternbeiträge aufgrund geringem Einkommen gewünscht, so müssen parallel zur Anmeldung zu den Ferienspiele auch Anträge auf Ermäßigung im Rahmen des Bildung- und Teilhabepakets beim Main-Taunus-Kreis gestellt werden. Formulare sind auch bei der Stadt erhältlich.

Ansprechpartner für die Ferienspiele ist im Hofheimer Rathaus Diplom-Pädagoge Bernhard Schick, Team Kindertagestätten und offene Arbeit mit Kindern und Petra Ammon,

Telefon 06192 / 202-396 und 202-323, E-Mail: bschickhofheimde und pammonhofheimde.

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos