Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Leben
Umwelt
Umwelt

Umbau der Wehranlage Wiesenmühle

Die alte Wehranlage Wiesenmühle ist kein Wanderhindernis mehr: Nach dem Umbau hat die Anlage den Charakter eines "Wildbachs", Forellen und andere Fische können den Schwarzbach hinauf schwimmen.

Der Umbau der alten Wehranlage Wiesenmühle an der Lorsbacher Straße konnte dank der guten Witterung in den vergangenen drei Wochen mit gleichmäßig niedrigem Wasserstand fertiggestellt werden.

Am 13. September 2017 wurde die Baumaßnahme unter Beteiligung der Unteren Wasserbehörde, der Unteren Naturschutzbehörde sowie des Abwasserverbandes Main-Taunus und aller Beteiligten abgenommen. Der Bauherrenvertreter der Stadt Hofheim lobte das Ergebnis der umgesetzten Planung und dankte der ausführenden Firma, dass sie die Maßnahme, die 2016 aus Gründen des Schutzes der Laichzeit der Forelle nicht mehr umgesetzt werden konnte, auch noch ein Jahr später durchgeführt hat.

Die alte Wehranlage, in Höhe des Reiterhofes in der Kurhausstraße, war ein Wanderhindernis für alle Fische im Schwarzbach. Deshalb wurde das Bauwerk zum Teil abgetragen und für die Fische eine „Niedrigwasserrinne“ angelegt, so dass sie besser ins Oberwasser des Schwarzbachs aufsteigen können. 

Zunächst wurden die Fische – vor allem Bach- und Regenbogenforellen, Äschen und Junglachse – von Fachleuten abgefischt und im Oberlauf des Schwarzbaches wieder eingesetzt. Ein Bagger hat dann die alte Wehrkrone zum Teil abgetragen, der Wasserspiegel wurde abgesenkt. Auf einer Länge von circa 70 Metern entstand eine Rampe aus Wasserbausteinen mit einer "Niedrigwasserrinne". Dazu wurden im Abstand von etwa drei Metern durchlässige Riegel aufgebaut, die zweierlei bewirken: Das Wasser fließt in konstanter Höhe, und es entstanden zwischen zwei Riegeln jeweils kleine Becken, in denen die Fische sich aufhalten und beim Aufwärtsschwimmen auch mal Pause machen können.

Mit 170.000 Euro liegen die Kosten im veranschlagten Rahmen. Die Förderzusage beläuft sich auf rund 143.750 Euro oder 70 Prozent der förderfähigen Kosten.

Der Umbau der Wehranlage Wiesenmühle ergänzt die bereits  erfolgreich durchgeführten Maßnahmen am Schwarzbach durch den Abwasserverband Main-Taunus im Jahr 2016. Diese Projekte betrafen den Bereich der Rudolf-Mohr Straße im Ortskern von Hofheim sowie den Bau der Umgehungsrinne am ehemaligen Wehr "Fabricasa" am Ortsausgang Lorsbach. Insgesamt soll der  Schwarzbach dadurch wieder durchgängig für den Aufstieg der einheimischen Fische wie Äsche, Bachforelle und auch den Lachs werden.

Im Schwarzbach wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Lachse eingesetzt, in der Hoffnung, dass die Fische – über den Main kommend – in ihren „Jugendraum“ im Schwarzbach zurückkehren und laichen. Dies schaffen sie, wenn bis zu diesem Ort alle Wanderhindernisse abgebaut werden. 

Erste Erfolge haben sich bereits eingestellt. Die Taunusfischer Hofheim e.V. berichten auf ihrer Homepage, dass bereits einmal eine natürliche Reproduktion des Lachses im Schwarzbach festgestellt wurde, und 2016 bei der Beseitigung des Hindernisses im Schwarzbach ein erwachsener Lachs entdeckt wurde.

Mehr dazu auf der Homepage der Taunusfischer.

 

Suche
Der Kettenbagger bricht gerade die Wehrkrone ab, um den Wasserstand im Oberwasser des Schwarzbachs abzusenken. Stadt Hofheim
2 / 3