Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Leben
Umwelt
Wissen
Fördermittel

Fördermittel

  • Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bietet mit der Förderdatenbank einen umfangreichen Überblick über Förderprogramme und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der EU unter www.foerderdatenbank.de
  • Individuelle Fragen und gezielte Anfragen zu Förderungen gibt’s hier: http://www.energieland.hessen.de/dynasite.cfm?dsmid=17496 Förderkompass, kann man Anfrage senden zu allen möglichen Maßnahmen
  • Stromcheck für Haushalte - EnergieAgentur.NRW: www.energieagentur.nrw.de

    Sie möchten wissen, ob Ihr Stromverbrauch im Durchschnitt liegt und wie Sie ihn optimieren können? Dann beantworten Sie die Fragen, die auf den folgenden Seiten der oben genannten Internetadresse gestellt werden. Es handelt sich um insgesamt zwölf Bereiche, die Ihnen eine Auswahl der gängigsten Stromverbraucher im Haushalt zeigen.
  • Energieberatungszentrum Main-Taunus e.V.: www.ebz-mtk.de
    Im Energieberatungszentrum Main-Taunus e.V. in Hattersheim erhalten Sie Informationen und Beratung zu energiesparendem Bauen und Wohnen.
  • Besonders sparsame Haushaltsgeräte: http://www.spargeraete.de/hofheim

    Die Internet-Datenbank des Niedrig-Energie-Instituts enthält ca. 3.500 in Deutschland lieferbare Haushaltsgroßgeräte. Mit einer einfachen Menueführung kann man sich diejenigen Geräte heraussuchen, die die gewünschte Bauart, Bauform, Größe, Effizienz und andere jeweilige Leistungsmerkmale haben.
  • Alles rund um den Energieausweis: www.dena-energieausweis.de
    Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) informiert über den Energieausweis für Wohngebäude, der ab dem 1. Juli 2008 schrittweise zur Pflicht wird. Damit bekommen Mieter und Käufer erstmals die Möglichkeit, den Energiebedarf oder –verbrauch verschiedener Gebäude unkompliziert bundesweit miteinander zu vergleichen.
  • Förderung erneuerbarer Energien: www.bafa.de
    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle informiert über die Förderung erneuerbarer Energien, das Programm „Energiesparberatung vor Ort“ und anderes mehr.
  • Handwerker, Dachbörse, Solarbundesliga: www.solarlokal.de
    SolarLokal ist eine bundesweite Imagekampagne für Solarstrom in Kreisen, Städten und Gemeinden. Sie wird getragen von dem Naturschutzverband Deutsche Umwelthilfe e.V. und dem deutschen Solarstromkonzern SolarWorld AG. Ihr Ziel ist, den Anteil an Solarstrom an der Energieversorgung zu erhöhen.

    Energieland.hessen: www.energieland.hessen.de

    Hessen ist auf dem Weg in ein neues Energiezeitalter. Um den Weg für eine sichere, umweltschonende, bezahlbare und gesellschaftlich akzeptierte Energieversorgung zu bereiten, hat die Hessische Landesregierung am 6. April 2011 den Hessischen Energiegipfel ins Leben gerufen und am 10. November 2011 die Ergebnisse des Energiegipfels präsentiert.
Suche