Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Kultur
Stadtmuseum
Verführungen

Verführungen / Szenen, Texte und Sounds

Seit Februar 2017 arbeiteten 13 junge Frauen und Männer der Main-Taunus-Schule Hofheim im Grundkurs Q2, Darstellendes Spiel, intensiv am Thema "Verführungen". Ohne Kenntnis der Ausstellung „Verführung“ im Stadtmuseum entwickelten Sie unter Anleitung von Kursleiterin Christine Lennartz Szenen aus individuellen Erfahrungsfeldern. Nach Verlegung des Kurses in das Stadtmuseum haben sie unterschiedliche Aspekte des Themas in Verbindung zu den dort gezeigten Schwarzweiß-Fotografien weiterentwickelt und präsentierten diese am 22.6.2017 im Stadtmuseum. Im Darstellenden Spiel gingen sie persönlichen Verbindungen zu den Werken der Ausstellung nach.

Ergänzend stellten die Schülerinnen und Schüler von Birgit Gräfe Szenen zum Thema „Verführung durch Objekte“ vor. Lernende aus der 10. Klasse Deutschunterricht trugen eigene Texte zu Bildern der Ausstellung vor. Diese wurden überwiegend direkt im Museum geschrieben und waren so von der musealen Umgebung und Atmosphäre inspiriert. Aufgabe war es, dass Bildtitel nicht einfach gelesen, sondern ein persönlich motivierter Zugang zum Bild gesucht werden sollte. In Form von freien Gedichten, Erzählungen und essayartigen Texten eröffneten die jungen Autorinnen und Autoren ihre persönliche Lesart der Bilder.

Untermalt wurde die ausschließlich von den Schülern und Schülerinnen der Main-Taunus-Schule getragene Abendveranstaltung von einem weiteren Highlight: Nach dem allgegenwärtigen Abiturstress der vergangenen Monate spielte die schuleigene Saxophon-Gruppe mit unverbrauchten Stücken auf.

Foto: Herbert Fischer, Frankfurt
Veranstalter: Marta Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie e.V. in Zusammenarbeit mit dem Magistrat der Stadt Hofheim – Team Stadtmuseum/Stadtarchiv und Main-Taunus-Schule Hofheim.
Suche