Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Kultur
Stadtmuseum
Sonderausstellung

Die Hauptstraße. Von der Zeil bis zur Alten Bleiche

18. August - 21. Oktober 2018

Eröffnung, Freitag, 17. August 2018, 20 Uhr

In der Hauptstraße sind Geschichte und Gegenwart eng verknüpft. Diese wichtigste Straße der Stadt durchzog schon als „Grad Gass“ das alte Hofheim und führte vom Untertor zum Obertor, vorbei an Rathaus und Kirche. Von hier aus entwickelte sich das Geschäftsleben, zuerst innerhalb der Stadtmauern, ab dem 19. Jahrhundert auch außerhalb. Traditionell war die Unterteilung in „Unnergaß“ (Untergasse) und „Obergaß“. Bis heute spricht man von der „Unteren Hauptstraße“ und der „Oberen Hauptstraße“.

Mittelpunkte dieser Straße und des Ortes waren aus religiöser Sicht die Kirche, aus weltlicher das Rathaus und aus gesellschaftlicher wie wirtschaftlicher Sicht die Gasthäuser und Geschäfte. Während es in der oberen Hauptstraße zahlreiche Landwirte gab, entwickelte sich um das Rathaus und in der unteren Hauptstraße das Handwerks- und Geschäftsleben. Arbeitsplatz und Wohnung lagen meist in einem Gebäude, lange Anfahrtswege waren nicht nötig. Familienbetriebe prägten die Atmosphäre der Inenstadt, dazu das Ambiente der Fachwerkbebauung gemischt mit Gebäuden der Jahrhundertwende.

In den 1950er Jahren ging jedoch – wie überall im Nachkriegsdeutschland - die Tendenz zur „modernen“, autofreundlichen Innenstadt. Ein großflächiger Abriss der gewachsenen Bausubstanz entlang der Hauptstraße wurde geplant, scheiterte aber an dem Widerstand der Bewohner.

Ab den 1970er Jahren folgte dann ein Wandel. Die Erhaltung der alten Bausubstanz trat in den Vordergrund und die Schönheit des historischen Fachwerks wurde wiederentdeckt. In den 1980er Jahren erfolgte die erste Verkehrsberuhigung eines Abschnitts zwischen der Straße Am Untertor und der Burgstraße. Dadurch wandelte sich auch das Erscheinungsbild und mit ihm das ursprünglich breite Angebot. Boutiquen, Feinkostgeschäfte, Cafés und Bankfilialen ersetzten alteingesessene Familienbetriebe und Einzelhändler. Heute kann der Kunde nicht nur einkaufen, sondern auch flanieren und seine Freizeit genießen. Welche strukturellen und zeittypischen Veränderungen die Entwicklungen der letzten rund 150 Jahre mit sich brachten, zeigt diese Ausstellung. Sie ist gleichzeitig ein kleines Stück Hofheimer Wirtschaftsgeschichte.


FÜHRUNGEN

Sonntags-Führungen
26.8.2018, Renate Hofmann, Stadtführerin
9.9.2018, Renate Hofmann, Stadtführerin
23.9.2018, Roswitha Schlecker, Stadtarchivarin
7.10.2018, Roswitha Schlecker, Stadtarchivarin
Beginn jeweils 11.15 Uhr, Eintritt zuzüglich 1 €

Führungen am Gallus-Markt, Sonntag, 21.10.2018
Sonderausstellung „Die Hauptstraße“
mit Renate Hofmann, Beginn 11:15 Uhr
mit Roswitha Schlecker, Beginn 15 Uhr
Eintritt mit Führung frei

Sonntag, 21.10.2018 „Geschichtscher un Hofemer Wertschafte entlang der Hauptstraße“
Führung mit Renate Hofmann, Beginn 16 Uhr
Treffpunkt vor dem Stadtmuseum, Führung pro Person 3 €

VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 9.9.2018, Beginn 17 Uhr
Immobilie oder Mobilie? Eine kleine Einführung in das Fachwerk
Vortrag mit Hans Dohm M.A.
Im Anschluss: Führung mit Renate Hofmann durch die Hofheimer Altstadt
In Kooperation mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt e.V./ Historischer Arbeitskreis Hofheim (HAH)
Eintritt mit Führung frei

Donnerstag, 27.9.2018, Beginn 16 Uhr
„Wir riefen Arbeiter und es kamen Menschen“ (Max Frisch)
Zeitzeugengespräch, im Anschluss: Führung mit Roswitha Schlecker durch die Hofheimer Altstadt
In Kooperation mit dem Ausländerbeirat der Stadt Hofheim und der Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt e.V./ Historischer Arbeitskreis Hofheim (HAH)
Besichtigung der Sonderausstellung ab einer Stunde vor Beginn der Veranstaltung möglich, Eintritt mit Führung frei

Dienstag, 16.10.2018, Beginn 19 Uhr
Die Hauptstraße im Wandel
Zeitzeugenabend, in Kooperation mit der Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt e.V./ Historischer Arbeitskreis Hofheim (HAH)
Besichtigung der Sonderausstellung ab einer Stunde vor Beginn der Veranstaltung möglich, Eintritt frei

Freitag, 19.10.2018, Beginn 18.30 Uhr
Kreative Schreibnacht mit der Autorin Susanne Kronenberg
Workshop im Stadtmuseum
Zum Auftakt: Führung mit Renate Hofmann durch die Sonderausstellung
In Kooperation mit der VHS Hofheim
Anmeldung: Tel. 06192/9901-70 E-Mail: Servicevhs-mtkde Kursgebühr 19 €, max.10 Teilnehmer


Unser Dank geht an 

• Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt
• Förderkreis Stadtmuseum Hofheim am Taunus e.V.
• Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
• Mainova AG
• Ralf Weber Immobilien

Veranstalter: Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus - Stadtmuseum/Stadtarchiv in Zusammenarbeit mit der Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt e.V./Historischer Arbeitskreis Hofheim (HAH)


Das Stadtmuseum Hofheim auf • facebook


Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos
Lageplan Hauptstraße Wolfgang Röhrig
2 / 5