Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Kultur
Stadtmuseum
Sepia tanzt allein

Bezauberndes Opening der Ausstellung "Sepia tanzt allein" am 6.10.2015

Vor über 120 geladenen Gästen hielten zur Vernissage der Ausstellung 10 Tänzerinnen des TANZPLAN Ensembles die Gäste in Atem. Die Choreographin Andrea Simon, die mit dem Fotografen Andreas J. Etter die Bildserie "Sepia tanzt allein" verwirklichte, hatte zur Eröffnung die Choreographie "Schwarm" mitten ins Museumsfoyer hinein gearbeitet. Und so schwärmten die Tänzerinnen und ein Tänzer durch das Erdgeschoss, vortrefflich im Gleichklang und dann wieder hinreißend und frei improvisierend. Als i-Tüpfelchen erschien dann noch leibhaftig die kleine Sepia, die mit ihrem wunderbaren Sekunden-Solo am Ende doch vom "Schwarm" umschlungen die Performance beschloss. Damit war die Ausstellung eröffnet und ein weiterer tänzerischer Kosmos bot sich den vielen begeisterten Gästen. Auf 14 ikonographischen Fotografien präsentieren Simon & Etter ihre erste Serie der Homöopathischen Persönlichkeitsprofile in der Tanzfotografie. Die am Empfang erhältlichen Begleittexte geben den Bildern ihre Namen und erläutern in pointierten, aber auch fachlich informativen Texten jedes einzelne der beeindruckenden, großformatigen Fotos. Bis 8.11. 2015
Suche